idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
06/14/2021 - 06/14/2021 | Online

Wege in eine klimagerechte Wirtschaftspolitik - Bringt Green Recovery einen Paradigmenwechsel?

Das Wuppertal Institut lädt zum nächsten Wuppertal Lunch zum Thema "Wege in eine klimagerechte Wirtschaftspolitik – Bringt Green Recovery einen Paradigmenwechsel?" ein, der am 14. Juni 2021 von 13:30 bis 15:00 Uhr als digitaler Zukunftssalon stattfindet.

Als vor einem gutem Jahr die ersten Corona-Konjunkturprogramme entwickelt worden sind, wurde sehr schnell der Ruf nach einer Green Recovery laut – also dem Wunsch, die notwendige, kurzfristige Wirtschaftsförderung mit anderen, langfristigen Politikzielen wie dem Klimaschutz zu verbinden. Die Europäische Union hat diesen Wunsch mit klaren Zielvorgaben verbunden: 37 Prozent der Aufbau- und Resilienzfazilität – auch Recovery and Resilience Facility genannt – sollen in den Klimaschutz fließen. Die Verhandlungen mit den Mitgliedsstaaten gehen jetzt in ihre heiße Phase. Doch wie grün sind die Konjunkturprogramme verschiedener Länder wirklich? Das Wuppertal Institut und E3G werten dafür laufend die neuesten Entwürfe der Konjunkturprogramme aus und stellen diese auf greenrecoverytracker.org dar.

Vor diesem Hintergrund lädt das Wuppertal Institut zum nächsten Wuppertal Lunch zum Thema "Wege in eine klimagerechte Wirtschaftspolitik – Bringt Green Recovery einen Paradigmenwechsel?" ein, der am 14. Juni 2021 von 13:30 bis 15:00 Uhr als digitaler Zukunftssalon stattfindet. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über den aktuellen Stand und richtet daneben auch den Blick nach vorne; folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

Wenn Arbeitsplätze und Klimaschutz kein Widerspruch sind: Was heißt das für die zukünftige Wirtschaftspolitik?

Wie könnte eine klimagerechte Wirtschaftspolitik aussehen – gerade auch in den Sektoren, die nicht offensichtlich zur Green Economy zählen?

Mit welchen Instrumenten kann Klimaschutz und Wirtschaft effizient gefördert? Oder brauchen wir ein neues Verständnis vom Zusammenspiel von Staat und Wirtschaft?

Timon Wehnert, Leiter des Büro Berlin am Wuppertal Institut, übernimmt die Begrüßung und moderiert die Veranstaltung. Anschließend folgt eine virtuelle Podiumsdiskussion mit:

Reinhard Stuth, Geschäftsführer der HanBao Neue Energien GmbH und früher Staatsrat und Senator, und

Michael Knoll, Leiter politische Grundsatzfragen im Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI).

Danach besteht die Möglichkeit Fragen über die Chatfunktion zu stellen.

Um den Wuppertal Lunch gut vorbereiten zu können und eine interaktive Diskussion mit dem Publikum zu ermöglichen, werden alle, die am Wuppertal Lunch teilnehmen möchten, aufgefordert, ihre Fragen und Impulse vorab per E-Mail an Kristina Wagner (kristina.wagner@wupperinst.org) zu senden.

Die Anmeldung ist im untenstehenden Link möglich. Per E-Mail wird die Teilnahme mit weiteren Informationen bestätigt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für Interessierte, die aus terminlichen Gründen den Wuppertal Lunch nicht mitverfolgen können, ist eine Aufzeichnung geplant, die im Nachgang im YouTube-Kanal des Wuppertal Instituts hochgeladen wird.

Die Veranstaltungsreihe "Wuppertal Lunch – Impulse transformativer Forschung" greift quartalsweise aktuelle Themen aus dem Forschungsbereich des Wuppertal Instituts auf und diskutiert mit den Gästen in entspannter Mittagsatmosphäre.
Bleiben Sie informiert: #WuppertalLunch

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich im nachfolgenden Link zum Wuppertal Lunch an: 

https://attendee.gotowebinar.com/register/6518004301004056844

Date:

06/14/2021 13:30 - 06/14/2021 15:00

Event venue:

Online
Online
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Environment / ecology, Politics, Traffic / transport, Zoology / agricultural and forest sciences

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

06/07/2021

Sender/author:

Luisa Lucas

Department:

Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event68968


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).