idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
07/08/2021 - 07/09/2021 | Thurnau/Nürnberg

Region im Schleudergang –Tagung über den Strukturwandel in Nordbayern

Strukturwandel wird oft mit Krise gleichgesetzt. Doch wie ist die Entwicklung wissenschaftlich zu bewerten? Dieser Frage widmet sich eine Tagung, die das Institut für Fränkische Landesgeschichte (IFLG) der Universitäten Bamberg und Bayreuth mit dem Industriemuseum Lauf, dem Museum Industriekultur Nürnberg und dem Porzellanikon am 8. und 9. Juli veranstaltet. Der Titel der Tagung ist „Region im Schleudergang – Strukturwandel in Nordbayern“. Sie wird virtuell bzw. hybrid abgehalten.

MIt dem Begriff Strukturwandel verbindet man gemeinhin den Wechsel von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft, der ab den 1970er Jahren in weiten Teilen Europas mit einer Welle von Deindustrialisierungen einherging. Nordbayern als hochindustrialisierte Region war und ist von dieser Entwicklung besonders betroffen: Angestammte Industrien wie Textil-, Porzellan- und Möbelbranche existierten nach dem zweiten Weltkrieg nahe der ehemaligen Grenze zum „Ostblock“ in einer subventionierten Nische, waren dann aber starker Konkurrenz ausgesetzt. Die Tagung am Institut für Fränkische Landesgeschichte skizziert gemeinsam mit Experten aus dem Bundesgebiet die aktuelle Forschungslage. Zugleich entwickelt sie mögliche Perspektiven für die systematische wissenschaftliche Aufarbeitung des Themas. Ein zweiter Teil widmet sich der Frage: Wie wird die Deindustrialisierung in Nordbayern erinnert? Ein dritter Teil diskutiert die Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Welche Spielräume haben diese Akteure angesichts rasanten Wandels und hoher Innovationsgeschwindigkeit neuer Branchen?

Programm Region im Schleudergang (Auszüge) – Tagung über den Strukturwandel in Nordbayern

8. Juli 2021 /14:00 bis 17:00 Uhr: Strukturwandel – erforschen
- Benedikt Martin Ertl, M.A. (IFLG Thurnau): Stadt – Land – Erz. Der Eisenerzbergbau der Maxhütte im Strukturwandel
- Margitta Grötsch, M.Sc. (IFLG Thurnau): Die oberfränkische Textilindustrie im Strukturwandel – Entwicklung der oberfränkischen Textilbranche von 1970–2010
- Prof. Dr. Stefan Berger (Ruhr-Universität Bochum): Deindustrialisierung und Industriekulturalisierung in Europa – vergleichende Perspektiven
- Dr. Michael Unger (Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns): Quellen zum Strukturwandel – Überlieferung in den Staatlichen Archiven

9. Juli 2021 / 9:15 bis ca.16:00 Uhr Strukturwandel – erinnern – ausstellen / sichtbar machen
- Prof. Dr. Guido Fackler (Universität Würzburg): Zeitzeugen in Ausstellungen: Im Spannungsfeld von Authentizität, Dokutainment und Scripted Reality
- Dr. Stefan Moitra (Bergbau Museum Bochum): Zwischentöne in der „großen Erzählung“. Oral History und Strukturwandel im Ruhrgebiet – ein Praxisbericht
- Antonia Landois (Stadtarchiv Nürnberg): Das partizipative Oral-History-Projekt „Menschen machen Stadtgeschichte!“ Erfahrungsbericht und Perspektiven
- Dr. Herbert May (Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim): Schrankwand statt Bauernschrank? Neue Perspektiven in den Freilichtmuseen

14:30 Uhr Podiumsdiskussion: Strukturwandel – gestalten (Wirtschaft und Politik)
Teilnehmer*innen
• Olaf Klumpp-Leonhardt (Moderation)
• Stephan Doll (Geschäftsführer DGB-Bezirk Bayern, Region Mittelfranken)
• Markus Lötzsch (Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken)
• N.N. (Vertreter*in des Bezirks Oberfranken)
• Dr. Christa Standecker (Geschäftsführerin der Europäischen Metropolregion Nürnberg)
• Christiane Zürn (Bereichsleiterin Wirtschaft, Landesentwicklung, Verkehr an der Regierung der Oberpfalz)

Information on participating / attending:
Anmeldungen zur Tagung bitte bis zum 2. Juli an felicitas.kahle@uni-bayreuth.de.
Für den zweiten Veranstaltungstag (9. Juli) ist neben der digitalen Präsenz auch eine Teilnahme vor Ort im AEG-Gebäude Nürnberg (Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!) möglich (bitte bei der Anmeldung angeben).

Date:

07/08/2021 14:00 - 07/09/2021 16:00

Registration deadline:

07/02/2021

Event venue:

Zoom
Thurnau/Nürnberg
Bayern
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Economics / business administration, History / archaeology, Politics

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

06/22/2021

Sender/author:

Anja-Maria Meister

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event69093

Attachment
attachment icon Tagungsflyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).