idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
07/15/2021 - 07/15/2021 | Frankfurt am Main

Macht unter Mächten: „Strategische Autonomie Europas"?

Podiumsdiskussion über die Chancen für eine eigenständige europäische Außen- und Sicherheitspolitik mit Michael Gahler, CDU-Europa­abgeordneter, Alexander Kmentt, Österrei­chischer Botschafter, Prof. Dr. Hanna Pfeifer, Professorin für Radikali­sierungs-­­ und Gewalt­­forschung und Martin Winter, Journalist und Publizist.

Einhellig bekennen sich Merkel, Macron und ihre europäischen Kolleginnen und Kollegen zum Ziel einer „strategischen Autonomie Europas“. Angesichts der geopolitischen Herausforderungen durch Russland und China sowie der Orientierung der USA in den pazifischen Raum ist eine eigenständige europäische Außen- und Sicherheitspolitik dringlicher denn je. Aber wie soll diese aussehen und wie lässt sie sich erreichen? In strategischen Grundfragen fehlt es an der beschworenen Gemeinsamkeit. Historisch bedingte Traditionen in den Ländern Europas einander anzunähern, benötigt endlich öffentliche Debatten über Zielsetzungen, über Kompromisse, aber auch über je nationale Vorbehalte, die in Rechnung zu stellen sind. Die Bundestagswahl im September ist ein Anlass, die überfällige Diskussion über die europäische Außen- und Sicherheitspolitik hierzulande anzustoßen: Was kann und soll Deutschland zu mehr Sicherheit und globaler Verantwortung Europas beitragen?

Es diskutieren:

Michael Gahler, CDU-Europa­abgeordneter für Hessen in der EVP
Alexander Kmentt, Österrei­chischer Botschafter, Leiter der Abteilung für Abrüstung, Rüstungs­­kontrolle und Nicht­­verbreitung Bundes­­ministerium für Europäische und Internationale Angele­gen­heiten
Prof. Dr. Hanna Pfeifer, HSFK; Professorin für Radikali­sierungs-­­ und Gewalt­­forschung in Kooperation mit der Goethe-­­Universität Frankfurt/M., Leiterin der Forschungs­­gruppe „Terrorismus“
Martin Winter, Journalist und Publizist

Moderation von Andreas Schwarzkopf von der Frankfurter Rundschau.

Zur Präsenz melden Sie sich bitte verbindlich an unter fr.de/anmeldung (Stichwort "HSFK"). Die Veranstaltung wird zudem auf dem YouTube-Kanal des Haus am Dom per Livestream übertragen https://www.youtube.com/user/HausamDom.

Veranstalter: HSFK in Kooperation mit der Frankfurter Rundschau und der kath. Akademie Rabanus Maurus

Information on participating / attending:
Pandemiebedingt haben wir leider nur Paltz für 35 Teilnehmer:innen. Bitte melden Sie sich verbindlich an unter fr.de/anmeldung (Stichwort "HSFK").
Sie können die Veranstaltung aber auch per Livestream verfolgen unter https://www.youtube.com/user/HausamDom

Date:

07/15/2021 19:00 - 07/15/2021 21:00

Event venue:

Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main
Hessen
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Politics, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

06/28/2021

Sender/author:

Karin Hammer

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event69139

Attachment
attachment icon Veranstaltungsplakat

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).