idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
07/21/2021 - 07/21/2021 | Berlin

Presseeinladung zum virtuellen Klima-Frühstück zum kommenden IPCC-Weltklimabericht

Seit dem letzten großen Sachstandsbericht des Weltklimarats sind rund sieben Jahre vergangen. In dieser Zeit machte die weltweite Zunahme von Hitze, Dürre, Waldbränden, Starkregen und anderen Extremen den Klimawandel immer deutlicher spürbar. Am 9. August legt der Weltklimarat sein Update vor, das aktuelle Forschungsergebnisse auswertet. Beim Pressegespräch des Deutschen Klima-Konsortiums informieren Expertinnen und Experten im Voraus über die wissenschaftlichen Hintergründe.

Am 9. August wird der erste Band der IPCC-Arbeitsgruppe 1 des Sechsten Sachstandsberichts (AR6) der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Deutsche Klima-Konsortium informiert dazu im Vorfeld. Nach einer kurzen Einführung der Deutschen IPCC-Koordinierungsstelle berichtet Astrid Kiendler-Scharr als Leitautorin des sechsten Kapitels aus einer persönlichen Perspek¬tive über den Arbeitsprozess und darüber, wie sich das Klima in Deutschland und weltweit bereits verändert hat. Im Anschluss erklären zwei Forscher, die nicht am Bericht mitgeschrieben haben, zentrale Themen und Konzepte des kommenden Berichts: Mojib Latif spricht über Klima-Projektionen und darüber, wie Missverständnisse bei der Interpretation von Klimamodellen vermieden werden können. Hauke Schmidt widmet sich der Bedeutung des CO2-Budgets und der Netto-Null-Emissionen für das Verständnis des Berichts.

Wann: Mittwoch, 21. Juli, 9 bis 10.30 Uhr
Wo: Videokonferenz via Zoom
Mit: Prof. Dr. Astrid Kiendler-Scharr, Atmosphärenforscherin am Forschungszentrum Jülich,
Prof. Dr. Mojib Latif, Klimaforscher am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel,
Dr. Hauke Schmidt, Atmosphärenforscher und Klimamodellierer am Max-Planck-Institut für Meteorologie
Einführung zum Weltklimarat von Carola Best, Deutsche IPCC-Koordinierungsstelle.

Moderiert wird das Klima-Frühstück von DKK-Geschäftsführerin Marie-Luise Beck.

Hinweis
Auf dem Briefing werden keine konkreten Inhalte des Sachstandsberichts präsentiert – es handelt sich um ein Angebot zur Vorbereitung. Erst mit der Vorstellung des Berichts am 9. August stehen dessen Autorinnen und Autoren für Interviews dazu zur Verfügung.

Kontakt
Elisabeth Weidinger, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, DKK
030 76771869-4 | 0176 72780941 | elisabeth.weidinger@klima-konsortium.de

Über das Deutsche Klima-Konsortium
Das Deutsche Klima-Konsortium (DKK) ist ein Wissenschaftsverband und vertritt führende Akteure der deutschen Klimaforschung und Klimafolgenforschung. Dazu gehören Universitäten, außer¬universitäre Forschungseinrichtungen und Bundesbehörden. Insgesamt forschen mehr als 4000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den 25 Forschungsorganisationen des Verbandes zum Klima. Das DKK steht für wissenschaftsbasierte Politikberatung, greift aktuelle Themen auf und liefert Hintergründe aus Sicht von Expertinnen und Experten.

Information on participating / attending:
Bitte registrieren Sie sich bis Montag, 19. Juli, 12 Uhr, auf unserer Website. Sie erhalten den Einwahl-Link dann rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung via E-Mail.
► Anmeldung: www.deutsches-klima-konsortium.de/presseanmeldung

Date:

07/21/2021 09:00 - 07/21/2021 10:30

Registration deadline:

07/19/2021

Event venue:

Virtuell via Zoom.
Einwahllink wird nach Registrierung am 19. Juli zugeschickt.
Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Environment / ecology, Geosciences, Oceanology / climate, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Press conferences

Entry:

07/12/2021

Sender/author:

Marie-Luise Beck

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event69271

Attachment
attachment icon Presseeinladung DKK Klima-Frühstück zum IPCC-Weltklimabericht

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).