idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
08/30/2021 - 08/30/2021 | online

Lebensmittel, Ernährung, Gesundheit: Ein delikates Menü!

Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen des 49. Deutschen Lebensmittelchemikertags

Das Leitthema des 6. Kondratieff als Treiber eines großen Zyklus von technisch-ökonomischer Entwicklung wurde zur Jahrtausendwende mit „Gesundheit“ identifiziert. Gesundheit als Anspruch und Priorität im Werte-Kanon findet sich seitdem in sehr vielen Lebensbereichen und die Gesundheitsfürsorge ist geradezu zur moralischen Pflicht des Individuums geworden. Der Sektor Lebensmittel und Ernährung spiegelt dies vielfältig und auch seine akademischen Bereiche haben sich dem Paradigma Gesundheit verschrieben. Es erhalten damit wissenschaftliche Leistungen einen vermeintlichen Mehrwert und garantieren geradezu die öffentliche Wahrnehmung. Auslobungen zum „Gesundheitswert“ individueller Lebensmittel oder einzelner Inhaltsstoffe finden sich entsprechend nicht nur täglich im öffentlichen Raum, sondern gleichermaßen auch in den wissenschaftlichen Datenbanken. So weist PubMed allein für die Kombination „coffee & health“ nahezu 5.000 wissenschaftliche Arbeiten aus; der Begriff „health“ im Titel zeigt dabei per se eine Vervielfachung in den letzten 3 Dekaden. Es stellt sich die Frage was dieses neue Leitbild der Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften – das nicht nur auf Erkenntnisgewinn - sondern vermehrt auf die Bedeutung für die Gesundheit ausgerichtet ist, tatsächlich erreicht? Werden hier beim Konsumenten nicht auch überzogene Erwartungen zur Rolle einzelner Lebensmittel und der Bedeutung der Ernährung als Ganzes geschürt; und, kontrastiert dies alles nicht zuletzt auch mit dem recht begrenzten Vermögen der Wissenschaft zu definieren was „gesunde Ernährung“ ist und wie sie erreicht werden kann? Aus Sicht der Vortragenden geraten hier die Disziplinen zunehmend in eine Glaubwürdigkeitsfalle. Wissenschaftskommunikation ist gut – aber nicht jeder Befund gehört in die Öffentlichkeit. Und, Erkenntnis ohne Auslobung von „Gesundheit“ ist auch ein Gewinn.

Information on participating / attending:
Der Vortrag findet nicht auf der Tagungsplattform statt.
Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen:
https://uni-wuppertal.zoom.us/j/96016424626?pwd=d0J1QkF2R1FVdEJ1NU1CZTIwK1oydz09
Kennwort: lebchem21

Date:

08/30/2021 19:15 - 08/30/2021

Event venue:

online
online
Hessen
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Chemistry, Nutrition / healthcare / nursing

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

08/27/2021

Sender/author:

Maren Mielck

Department:

Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event69479


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).