idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
10/21/2021 - 10/21/2021 | Online

"Von der Grenze des Sagbaren. Wie wir über die Vergangenheit sprechen" (HFH-Ringvorlesung Teil 2)

Mit dem Vortrag "Von der Grenze des Sagbaren. Wie wir über die Vergangenheit sprechen sollen und dürfen" von Dr. Tillmann Bendikowski setzt die HFH am 21.10. ihre Ringvorlesung „Interdisziplinäre Perspektiven der Grundrechtsdebatte“ fort.

Der Historiker setzt sich mit Meinungsfreiheit in den Geschichtswissenschaften auseinander und thematisiert angesichts der Entwicklungen um "Fake News" aktuelle Herausforderungen.

https://www.hfh-fernstudium.de/veranstaltungen/ringvorlesung-21102021-1830

"Die Meinungsfreiheit ist zu Recht ein hohes Gut in unserem Land. Das gilt auch für das Reden über die Geschichte.

Hier zeigen sich zugleich die Möglichkeiten wie die Grenzen des Sprechens: Es sollte nichts "Verschwiegen" werden, es gibt nichts, worüber nicht gesprochen werden darf.

Aber "Fake News" über historische Ereignisse oder beispielsweise das Leugnen des Völkermords an den europäischen Juden sind mehr als eine Herausforderung für die Geschichtswissenschaft.

Solche Versuche machen deutlich, dass es im Umgang mit der Geschichte Grenzen des Sagbaren gibt – und dass eine freiheitliche Gesellschaft die Wahrung dieser Grenzen gewährleisten muss."

(Dr. Tillman Bendikowski)

Zum Referenten:

Dr. Tillmann Bendikowski, geb. 1965, Journalist und Historiker, promovierte 1999 bei Prof. Hans Mommsen an der Ruhr-Universität Bochum.

Als Gründer und Leiter der Medienagentur Geschichte in Hamburg schreibt er Beiträge für Printmedien und Hörfunk und betreut die wissenschaftliche Realisierung von Forschungsprojekten und historischen Ausstellungen.

Seit März 2020 ist er als historischer Kommentator im NDR-Fernsehen zu sehen, wo er in der Reihe »Das! historisch« Geschichte zum Sprechen bringt.

Als Autor geschichtswissenschaftlicher Sachbücher veröffentlichte er zuletzt u.a. „Der deutsche Glaubenskrieg: Martin Luther, der Papst und die Folgen“ (2016), „Ein Jahr im Mittelalter“ (2019) und „1870/71 – Der Mythos von der deutschen Einheit“ (2020).

Information on participating / attending:
Die Ringvorlesung findet 14-täglich online per Zoom-Meeting statt und ist kostenlos. Zur Anmeldung für den 21.10. folgen Sie bitte folgendem Link.

Date:

10/21/2021 18:30 - 10/21/2021 20:00

Event venue:

Online via Zoom
Online
Hamburg
Germany

Target group:

Students, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

09/28/2021

Sender/author:

Thomas Graf M.A.

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event69753


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).