idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
11/08/2021 - 11/08/2021 | Greifswald

Wer war König Artus? – Spuren in der handschriftlichen Überlieferung

Öffentlicher Abendvortrag von Professor Dr. Michael Stolz (Fellow des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald) im Rahmen der Vortragsreihe „Mittelalterliche Konstruktionen von Biographien, Herkunft und Provenienz” des Mittelalterzentrums Greifswald

König Artus ist in der mittelalterlichen Literatur bekannt als Stifter der sagenhaften Tafelrunde, an der sich auserwählte Ritter versammeln. Seine Herkunft verbirgt sich in frühzeitlichen Nachrichten über einen keltischen König, der gegen die sächsischen Eroberer Britanniens gekämpft habe. Fassbar wird Artus in den pseudo-chronikalischen Texten des Geoffrey von Monmouth und Wace aus dem 12. Jahrhundert, die ihrerseits im Dienste der normannischen Herrscher Britanniens und ihrer Nachfolger stehen. Zur Regierungszeit Heinrichs II. Plantagenet baut der französische Dichter Chrétien de Troyes den Artusstoff zum höfischen Roman mit fiktionalem Charakter aus. Der Vortrag beleuchtet die Spuren, die König Artus in der volkssprachigen Dichtung des Mittelalters hinterlassen hat und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die handschriftliche Überlieferung.

Michael Stolz studierte Germanistik und Romanistik an den Universitäten in München (LMU), Poitiers und Bern. Nach der Promotion in Bern und einem dreijährigen Forschungsaufenthalt an der Universität Oxford habilitierte er sich in Bern mit einer Arbeit über mittelalterliche Text-Bild-Zyklen zu den Sieben freien Künsten (Artes liberales). Er hatte Professuren in Basel, Göttingen, Paris (Sorbonne) inne und übernahm 2006 den Lehrstuhl für germanistische Mediävistik an der Universität Bern. Dort leitet er u. a. die Digitalprojekte zur Neuedition des ›Parzival‹ Wolframs von Eschenbach und zur Rekonstruktion der Bibliothek des Frühhumanisten Sigmund Gossembrot. Nach Forschungsaufenthalten in Freiburg/Br. (FRIAS) und Stanford ist Michael Stolz gegenwärtig Senior Fellow des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald.

Moderation: Professorin Dr. Monika Unzeitig

Information on participating / attending:

Date:

11/08/2021 18:00 - 11/08/2021 19:30

Event venue:

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

History / archaeology

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

10/22/2021

Sender/author:

Priscilla Primpke

Department:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event69973


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).