idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


11/23/2021 - 11/23/2021 | Greifswald

Was ist so schlimm an der Lüge? Arendt und Kant zum Thema Lüge, Notlüge und Wahrhaftigkeit

Öffentlicher Abendvortrag von Privatdozentin Dr. Maria Schwartz (Universität Augsburg) im Rahmen der Vortragsreihe „Wahrhaft lügen. Wann Täuschung und Sabotage nützlich sind” des Jungen Kollegs Greifswald

Während kleine „Notlügen“ für viele Menschen zum Alltag gehören, erschüttert uns die systematische Täuschung im politischen und gesellschaftlichen Bereich. Was aber ist eigentlich eine „Lüge“ und was ist so schlimm daran? Vor der Bewertung der Lüge gilt es, die philosophischen Grundlagen der Lüge herauszuarbeiten, die sich schon bei Augustinus finden. Genau wie dieser verurteilte auch Kant das Lügen scharf, wenn auch nicht so rigoros, wie es bei selektiver Lektüre anmutet. Hannah Arendt schließlich mahnte bereits 1967 die Gefährdung der „Tatsachen“ an – ein erstaunlich aktueller Beitrag, der Wort für Wort in unser 21. Jahrhundert zu sprechen scheint.

Maria Schwartz hat an der Hochschule für Philosophie München über Platons Konzeption eines guten, philosophischen Lebens promoviert und war dann als Akademische Rätin a. Z. an der Universität Augsburg tätig. Sie hat sich dort 2020 zum Thema Prinzip und Situation – Aristoteles, Kant und die moderne Situationsethik habilitiert und unterrichtet derzeit als Privatdozentin an der Universität Augsburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Antiken Philosophie und der Systematischen Ethik.

Moderation: Anne Hertel M. A.

Information on participating / attending:

Date:

11/23/2021 18:00 - 11/23/2021 19:30

Event venue:

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Philosophy / ethics

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

10/22/2021

Sender/author:

Priscilla Primpke

Department:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event69983


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).