idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
11/09/2021 - 11/09/2021 | Hamburg

Podiumsdiskussion „Klimamigration: Folgen für die Friedenspolitik“

Um einen nachhaltigen Frieden in Zeiten globaler Erwärmung zu erhalten, muss die deutsche Außenpolitik den Zusammenhang zwischen Klimawandel, Migration und Konflikt erkennen und Lösungsansätze entwickeln. Das IFSH und das GIGA laden gemeinsam alle Interessierten zu einer digitalen Diskussionsveranstaltung ein.

Der Klimawandel beeinflusst das globale Migrationsgeschehen und damit friedens- und sicherheitspolitische Entwicklungen. Kürzlich veröffentlichte die Weltbank ihren Report „Groundswell II“, in dem sie auf die Zusammenhänge von Klima, Migration und Konfliktgeschehen hinweist und Lösungsansätze diskutiert. Die UN-Klimarahmenkonvention, die vom 31. Oktober bis zum 12. November 2021 in Glasgow ihre 26. Vertragsstaatenkonferenz abhält, beschäftigt sich in einem Fünfjahresprogramm mit den Folgen klimabedingter Migration. In diesem Zusammenhang stellen sich wichtige Fragen: Wie beeinflussen Klimawandel und Migration Sicherheit und Frieden weltweit? Wie hängen Klimawandel, Migration und Konflikte zusammen? Wie kann die internationale Gemeinschaft mit wachsender menschlicher Mobilität in Zeiten des Klimawandels umgehen? Wie können kooperative Lösungen und Umgangsformen für ein friedliches Zusammenleben gefördert werden?

Um einen nachhaltigen Frieden in Zeiten globaler Erwärmung zu erhalten, muss die deutsche Außenpolitik den Zusammenhang zwischen Klimawandel, Migration und Konflikt erkennen und Lösungsansätze entwickeln. Am Dienstag, 9. November 2021, laden das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) und das German Institute for Global and Area Studies (GIGA) gemeinsam alle Interessierten zu einer digitalen Diskussionsveranstaltung ein.

Wir möchten mit Ihnen über das Spannungsfeld zwischen Migration, Konflikten und internationaler Politik ins Gespräch kommen und politische Lösungsansätze erörtern. Dr. Christiane Fröhlich (GIGA), Dr. Sarah Nash (Universität Wien) und Dr. Delf Rothe (IFSH) liefern einen Einblick in ihre langjährige Forschung zum Thema und diskutieren über Möglichkeiten und Prioritäten eines friedenspolitischen Umgangs mit klimabedingter Migration.

Referent:innen:
Dr. Christiane Fröhlich ist Research Fellow am German Institute for Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg.

Dr. Sarah Nash ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität für Bodenkultur in Wien.

Dr. Delf Rothe ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) in Hamburg.

Moderation:
Dr. Miriam Prys-Hansen ist Lead Research Fellow German Institute for Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg.

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung bis zum 8. November 2021 bei unserem Kooperationspartner an.

Date:

11/09/2021 15:00 - 11/09/2021 16:00

Event venue:

German Institute for Global and Area Studies (GIGA) – Online Event
Hamburg
Hamburg
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Environment / ecology, Oceanology / climate, Politics

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

11/01/2021

Sender/author:

Verena Schweiger

Department:

Fachabteilung Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event70088


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).