idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
12/14/2021 - 12/14/2021 | online

Why should we all become vegan? Vortrag von Gary L. Francione

„Mensch und Tier – ein ambivalentes Verhältnis“: Unter diesem Titel läuft seit November eine Ringvorlesung der Freien Universität Bozen und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen, in der aktuelle Fragen zum Thema Tierwohl v zur Diskussion gestellt werden. Am 14. Dezember kommt dort ein Mann zu Wort, der mit seinen Thesen viele gängige Konzepte zu diesem Thema über den Haufen wirft: Gary L. Francione, US-amerikanischer Rechtsprofessor und Autor sowie Leitfigur der veganen Community.

Tiere haben das Recht, nicht als menschliche Ressourcen oder Waren genutzt zu werden – unabhängig davon, wie human sie behandelt werden. Das ist einer der Grundthesen, mit der Gary L. Francione seine Forderung nach einer „Animal Abolition“, der Abschaffung der Tiernutzung, begründet. Jedes empfindende Lebewesen stehe moralisch auf derselben Stufe, deshalb würden Tiere dieselben Rechte zustehen wie Menschen, so der US-Rechtsprofessor. Gary L. Francione nahm das Thema Tierrechte als erster in das reguläre Curriculum einer US-amerikanischen Universität auf und gilt bis heute als führender und provokantester Wissenschaftler auf diesem Gebiet. Mit seinem im Frühjahr 2021 erschienen jüngstem Buch „Why Veganism Matters“ (Warum Veganismus wichtig ist) bestärkt er seine Rolle als Leitfigur der veganen Community – indem er beispielsweise argumentiert, dass es ein Widerspruch sei, zu behaupten, dass Tiere moralisch zählen, aber sie gleichzeitig als Nahrung, Kleidung oder für andere Zwecke zu nutzen.

„Mit Gary L. Francione ist es uns gelungen, einen der weltweit führenden Tierrechtler als Referenten zu gewinnen“, unterstreichen die beiden Organisatoren der Veranstaltungsreihe „Mensch und Tier – ein ambivalentes Verhältnis“, Prof. Martin Lintner und Prof. Matthias Gauly. „Seine These, dass wir kein Recht haben, Tiere als Besitz anzusehen und zu behandeln, mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen. Francione besticht aber durch seine Argumentation. Und oft sind es gerade solch konträre Positionen, die etwas bewegen."

Information on participating / attending:
Der Vortrag von Gary L. Francione findet am 14. Dezember 2021 ab 18 Uhr online und auf Englisch statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Für den Zugang ist eine vorherige Anmeldung über die Website der Ringvorlesung (bit.ly/Mensch_Tier_unibz) erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit, dem Autor und Wissenschaftler Fragen zu stellen.

Date:

12/14/2021 18:00 - 12/14/2021 20:00

Registration deadline:

12/12/2021

Event venue:

online
online
Italy

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Environment / ecology, Zoology / agricultural and forest sciences

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

12/01/2021

Sender/author:

Magister Susanne Pitro

Department:

Presse und Veranstaltungsmanagement

Event is free:

yes

Language of the text:

English

URL of this event: http://idw-online.de/en/event70328

Attachment
attachment icon Gary L. Francione

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).