idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
01/31/2022 - 01/31/2022 | München

bidt Perspektiven: Das bidt-SZ-Digitalbarometer – Wie digital ist Deutschland?

Deutschland muss digitaler werden – nicht erst seit den Erfahrungen im Umgang mit der Corona-Pandemie ist diese Forderung überall zu hören. Das bidt-SZ-Digitalbarometer liefert erstmals einen Indexwert der Digitalkompetenzen, der es möglich macht, sich selbst mit dem Kenntnisstand der deutschen Bevölkerung aus einer repräsentativen Befragung zu vergleichen. Die Ergebnisse sowie die sich daraus ergebenden Anforderungen werden in dieser Veranstaltung diskutiert.

Mit unserem Veranstaltungsformat bidt Perspektiven wollen wir die großen, gesellschaftlich relevanten Themen der digitalen Transformation aufgreifen und unterschiedliche Perspektiven renommierter Gäste dazu einbinden und zusammenbringen.

Deutschland muss digitaler werden – nicht erst seit den Erfahrungen im Umgang mit der Corona-Pandemie ist diese Forderung überall zu hören. Um zu konkretisieren, was genau hinter diesem Anspruch stehen kann, hat das bidt in einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung ermittelt: Wie digital ist Deutschland eigentlich wirklich?

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung stellen die Süddeutsche Zeitung (SZ) und das bidt diese Ergebnisse vor. Neben einer Selbsteinschätzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Digitalkompetenz werden weitere Ergebnisse der Befragung zur Nutzung von digitalen Geräten und Technologien, zur Digitalisierung der Arbeitswelt und zu Künstlicher Intelligenz präsentiert.

Das bidt-SZ-Digitalbarometer liefert erstmals einen Indexwert der Digitalkompetenzen. Dieser ermöglicht es, die eigene Digitalkompetenz mit den Ergebnissen aus der repräsentativen Befragung zu vergleichen. Die sich daraus ergebenden Anforderungen an Wissenschaft, Forschung und Gesellschaft wollen wir diskutieren.

Programm

• Eröffnung & Begrüßung | Prof. Ute Schmid (bidt / Universität Bamberg)
• Keynote | Dr. h.c. Thomas Sattelberger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung (Deutscher Bundestag)
• Vorstellung der Studie | Dr. Roland A. Stürz (bidt) und Dirk von Gehlen (SZ)
• Panel & Fragen aus dem Publikum | mit Dr. h.c. Thomas Sattelberger MdB, Dr. Astrid Carolus (Universität Würzburg), Dirk von Gehlen und Dr. Roland A. Stürz
• Ausblick & Abschluss

Information on participating / attending:
Die Veranstaltung wird via Livestream übertragen. Wir bitten um Anmeldung: https://eveeno.com/189698678

Date:

01/31/2022 18:00 - 01/31/2022 20:00

Event venue:

virtuelles Live-Event
München
Bayern
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Cultural sciences, Information technology, Media and communication sciences, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

12/15/2021

Sender/author:

Katharina Hundhammer

Department:

Dialog

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event70412


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).