idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
02/09/2022 - 02/09/2022 | Stuttgart

Coaching-Start »KI für Produkte und Services«

Methoden und Modelle für KI-Projekte in der Praxis


Welche Potenziale für neue Geschäftsmodelle bieten Daten und Künstliche Intelligenz (KI) bei der Digitalisierung von Produkten und Services? Wie können die eigenen Geschäftsprozesse mit Hilfe von KI verbessert werden? Wie sehen KI-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus? Ziel des Coachings ist es, KMU bei der Durchführung von KI-Projekten mit Sensordaten zu unterstützen.

Das Coaching richtet sich vor allem an KMU, die ein datenbasiertes Projekt im Unternehmen strukturiert planen und durchführen möchten. In einem individuellen, ca. einstündigen, Gespräch können die teilnehmenden Unternehmen vorab ihre aktuelle Situation schildern, um eine Grundlage für einen intensiveren Austausch zu schaffen und die inhaltliche Ausrichtung des Workshops zu schärfen. Die Informationen werden vertraulich behandelt.

Die anschließenden vier Gruppentermine finden als Online-Seminare im Abstand von zwei Wochen statt. Idealerweise bringen die Teilnehmenden in dieser Zeit eine eigene Projektidee ein, um diese im Rahmen des Coachings unter fachlicher Begleitung schärfen zu können. Alternativ können auch fiktive Use-Cases zur Verfügung gestellt werden. Zu den individuellen Herausforderungen und Konzepten gibt es direktes Feedback von anderen Teilnehmenden sowie den Expert*innen des Fraunhofer IAO.


Inhalte und Schwerpunkte des Coachings
Für die Teilnahme am Coaching wird kein Vorwissen im Bereich künstlicher Intelligenz vorausgesetzt. Der inhaltliche Schwerpunkt dieses Coachings liegt auf der Durchführung von KI-Projekten mit Sensordaten. Durch diesen Fokus auf Zeitreihen können KMU insbesondere lernen, wie mithilfe von KI Prognosen zukünftiger Entwicklungen (Trends) oder die Erfassung unüblicher Abweichungen gewinnbringend für ein Unternehmen eingesetzt werden können. Ein Beispiel stellt die automatisierte Nachbestellung knapper Werkstoffe oder Ressourcen dar, die mithilfe von Sensorik erfasst wird.



Im Rahmen des Coachings werden folgende Inhalte vermittelt
Inhaltliche Ausrichtung und Voraussetzungen erfolgreicher KI-Projekte: Festlegen der Zielsetzung auf Basis von Anforderungen, Nutzerbedarfen sowie der betroffenen Ist-Situation
Strukturiertes Aufsetzen des Projektrahmens mit Fokus auf Projektmanagement, Team und Kompetenzen sowie rechtlichen Aspekten und Datenzugriff
Aspekte der Realisierung vom Datenverständnis über Technologieauswahl, bis hin zur Evaluation
Nutzbarmachung der Ergebnisse durch Integration auf technischer und organisatorischer Ebene

Benefits:
Methoden zur Ergänzung von Produkten und Dienstleistungen um künstliche Intelligenz
Exemplarische oder begleitend eigene Konzepte aus den Workshop-Inhalten

Die Veranstaltung richtet sich an:
• (Künftige) Projektleiter*innen für datenbasierte Projekte

• Manager*innen, welche ihre Entscheidungsgrundlage in Bezug auf datenbasierte Projekte stärken möchten

• Insbesondere KMU aus Baden-Württemberg mit maximal 500 Mitarbeitenden

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung unter: https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Date:

02/09/2022 09:00 - 02/09/2022 13:00

Event venue:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

12/16/2021

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event70421


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).