idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


01/10/2023 - 01/10/2023 | Praha

Schlaglichter auf die böhmisch-sächsische (Kunst-)Geschichte bis 1400

Prager Vorträge

Dr. Markus Hörsch (Leipzig)

Schlaglichter auf die böhmisch-sächsische (Kunst-)Geschichte bis
1400

Wie in wenigen anderen Regionen lassen sich in Böhmen und Sachsen künsterlische Wechselwirkungen mit herausragenden Werken der Malerei, Bildhauerei und Architektur
anschaulich nachweisen. Obwohl die auf dem Kamm des Gebirges verlaufende Grenze seit dem Mittelalter weitgehend unverändert Böhmen vom heutigen Sachsen trennt, waren die wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen über diese Grenze hinweg stets äußerst lebendig und wesentlich wichtiger als ihr politisch trennender Charakter.
Dabei sind es keineswegs abstrakte „Strömungen“ oder „Einflüsse“, die das Kunstschaffen beidseits der Grenzen miteinander verbanden, sondern sehr konkrete Formen des Austausches von Inhalten, Formen, Werkstätten und Künstlerpersönlichkeiten.
Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die Verbindungen und Überschneidungen zwischen den klerikalen/kirchlichen Strukturen und Personen des böhmischen Königreichs und der Markgrafschaft Meißen im 13. und 14. Jahrhundert. Zu dieser Zeit fand ein reger Austausch zwischen beiden statt. Die Ergebnisse werden anhand der Kunst- und Bauwerke in den benachbarten Territorien illustriert.

+++

Markus Hörsch studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Volkskunde in Münster und Bamberg. Er promovierte an der Technischen Universität Berlin mit einer Dissertation zur Grabkirche Margarethes von Österreich, Regentin der Niederlande, in Brou bei Bourg-en Bresse. Er war wissenschaftlicher Assistent an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 2008 er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am GWZO. Zuletzt herausgegeben: Nürnbergs Glanz: Studien zu Architektur und Ausstattung seiner Kirchen in Mittelalter und Früher Neuzeit (gemeinsam mit Jiří Fajt und Marius Winzeler)

+++++

Die „Prager Vorträge“ der Prager Außenstellen des Collegium Carolinum, des Deutschen Historischen Instituts Warschau und des Leibniz-Instituts für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) wenden sich in erster Linie an tschechische Fachhistorikerinnen und -historiker. Gleichzeitig bilden sie einen Begegnungs- und Kommunikationsort zwischen tschechischen und deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Darüber hinaus bieten die Vorträge auch geschichtliche Informationen und Anregungen für eine allgemeine interessierte Öffentlichkeit. Auf Grundlage neuer Ansätze und Forschungsthemen mit entweder regionalem, europäischem oder globalem Bezug bildet die Veranstaltungsreihe ein fortlaufendes Diskussionsforum. Alle Interessierten sind
herzlich willkommen.

+++++

Kontakt

Gemeinsame Arbeitsstelle
Valentinská 91/1
CZ 110 00 Praha 1
Gebäude SLÚ AV ČR, 3. Stock
Collegium Carolinum
Außenstelle Prag
Telefon: (+420) 222 542 067
E-mail: Florian.Ruttner@collegium-carolinum.de
www.collegium-carolinum.de

+++

Deutsches Historisches Institut Warschau
Außenstelle Prag
Telefon: (+420) 222 542 068
E-mail: nebrensky@dhi-prag.cz
www.dhiw.waw.pl

+++

Leibniz Institut für Geschichte und
Kultur des östlichen Europa (GWZO)
Leibniz GWZO Prague
Telefon: (+420) 222 542 069
E-mail: lucie.duskova@leibniz-gwzo.de
www.leibniz-gwzo.de

Information on participating / attending:
Präsenzveranstaltung

Date:

01/10/2023 17:00 - 01/10/2023 18:30

Event venue:

Valentinská 91/1
CZ 110 00 Praha 1
Gebäude SLÚ AV ČR, 3. Stock
110 00 Praha
Czech Republic

Target group:

Scientists and scholars, Students

Relevance:

international

Subject areas:

History / archaeology, Politics, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

09/09/2022

Sender/author:

Virginie Michaels

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event72392

Attachment
attachment icon Flyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).