idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


01/09/2023 - 01/09/2023 | Berlin

„Arzneimittelengpässe. Wie können wir Krebspatienten besser schützen?“

Einladung zur Online-Pressekonferenz der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V.

Montag, 9. Januar 2023, 10:00 bis 11:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
die Prognose von Patientinnen und Patienten mit einer Krebserkrankung hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert. Eine wesentliche Rolle spielen Arzneimittel, die Krebs heilen, Rückfälle verhindern oder bei noch vor wenigen Jahren akut verlaufenden und bedrohlichen Krebserkrankungen heute zu chronischen Verläufen mit guter Lebens­qualität führen können. Dabei gehören zur Krebstherapie auch unterstützende Arzneimittel, die viele Behandlungen erst durchführbar machen.
 
Umso beunruhigender ist, dass im Jahr 2022 die Zahl der Arzneimittelengpässe deutlich gestiegen ist. Die Liste der Betroffenen reicht von Patientinnen und Patienten mit Brust­krebs über Leukämien/Lymphome zu Karzinomen im Magendarmbereich und Lungenkrebs. Bei den unterstützenden Arzneimitteln fehlten Antibiotika, Harnsäuresenker und Immunglobuline. Die Ursachen sind vielfältig.
 
Jedes Fehlen von Arzneimitteln wird von den Betroffenen als bedrohlich erlebt. Bei Krebs­patientinnen und -patienten ist die Angst besonders groß, wenn ihr Leben von einer stabilen Versorgung abhängt.
 
Wie ist der aktuelle Status der Arzneimittelversorgung von Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen? Für wen gibt es gleichwertige Alternativen? Welche der in den letzten Jahren eingeleiteten Maßnahmen zur Verhinderung von Arzneimittelengpässen greifen? Was muss darüber hinaus jetzt vorausschauend getan werden, um die Versorgung mit unverzichtbaren Arzneimitteln nachhaltig zu sichern?
 
Diese und weitere Fragen möchten Vertreterinnen und Vertreter von für die Krebsbehandlung zuständigen, wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften und des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte mit Ihnen diskutieren und laden Sie herzlich zu einer virtuellen Pressekonferenz ein.
 
Online-Pressekonferenz
der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V.
 
"Arzneimittelengpässe. Wie können wir Krebspatienten besser schützen"
 
Montag, 9. Januar 2023, 10:00 bis 11:30 Uhr
Zugang: https://meet.goto.com/726515685
 
Für den Austausch stehen Ihnen zur Verfügung:

·       Prof. Dr. med. Hermann Einsele, Geschäftsführender Vorsitzender der DGHO
·       Prof. Dr. med. Thomas Seufferlein, Mitglied im Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft
·       Prof. Dr. med. Matthias Beckmann, Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
·       Prof. Dr. med. Bernhard Wörmann, Medizinischer Leiter der DGHO
·       Prof. Dr. med. Karl Broich, Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte
·       Prof. Dr. med. Andreas Hochhaus, Vorsitzender der DGHO
 
Nähere Informationen entnehmen Sie dem beigefügten Programm.
 
Bitte teilen Sie uns per E-Mail an k.thellmann@akzent-pr.de mit, ob Ihnen eine Teilnahme an der Pressekonferenz möglich ist. Bei weiteren Fragen und Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an die uns unterstützende Agentur akzent, Frau Kirsten Thellmann (0761 / 70 76 904).
 
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.
 
 
Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Hermann Einsele
Geschäftsführender Vorsitzender

Prof. Dr. med. Andreas Hochhaus
Vorsitzender

Prof. Dr. med. Maike de Wit
Mitglied im Vorstand

Dr. med. Carsten-Oliver Schulz
Mitglied im Vorstand

Information on participating / attending:
Medienschaffende akkreditieren sich bitte bei Frau Kirsten Thellmann (k.thellmann@akzent-pr.de)

Date:

01/09/2023 10:00 - 01/09/2023 11:30

Event venue:

Online-Pressekonferenz der DGHO

Veranstalter:
Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V.
Bauhofstr. 12
10117 Berlin
Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Politics

Types of events:

Press conferences

Entry:

01/03/2023

Sender/author:

Michael Oldenburg

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event73329

Attachment
attachment icon Programm DGHO-Pressekonferenz 9.1.2023

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).