idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo

04/12/2018 - 04/13/2018 | Greifswald

Wie lehrt man die Regionalsprache Niederdeutsch? Sprach- und fremdsprachdidaktische Perspektiven

Die Tagung soll eine Reflexion des sprachvermittelnden Unterrichtshandelns für die Regionalsprache Niederdeutsch leisten und auf diese Weise neue Grundlagen für einen modernen Niederdeutschunterricht schaffen. Auch aktuelle sprach- und bildungspolitische Fragestellungen werden kritisch bearbeitet.

Im öffentlichen Abendvortrag am 12.04.2018 wird Prof. Gertrud Reershemius von der Aston University in Birmingham beleuchten, wie die Regionalsprache Niederdeutsch im Web 2.0 genutzt wird. Entgegen den Befunden eines stetigen Rückgangs zeigen aktuelle Studien nicht nur eine klar wahrnehmbare sondern auch vermehrte Schriftlichkeit im Niederdeutschen. Anhand von Couplands (2014) Theorie der Mediatisierung soll erörtert werden, welche Perspektiven auf eine mögliche digital gestützte Niederdeutschvermittlung diese Befunde eröffnen.

Die geplanten 20 Vorträgen und Diskussionen haben die Ziele,

- Akteure zu verbinden, die eher additiv atomar an einzelnen niederdeutschdidaktischen Projekten arbeiten, und somit Bundesländer- und Institutionsgrenzen zu überschreiten,
- einen interdisziplinären Dialog anzuregen und somit
- Konzepte zur wissenschaftlich fundierten Fachentwicklung auf Basis aktueller fremdsprachdidaktischer Forschungsergebnisse zu entwerfen sowie
- diese an bereits tätige LehrerInnen sowie Niederdeutschstudierende weiterzugeben.

Die Tagung steht allen interessierten WissenschaflerInnen, sowie Studierenden und bereits tätigen LehrerInnen offen. Für Mecklenburg-Vorpommern stellt die Tagung eine Lehrerfortbildung dar.

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Birte Arendt (Greifswald), Robert Langhanke M. A. (Flensburg), Dipl.-Kult. Ulrike Stern (Greifswald)

Information on participating / attending:
Information:
Anna Lena Klatt M. A.
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
17487 Greifswald
Telefon: +49 3834 420–5026
Telefax: +49 3834 420–5005
E–Mail: annalena.klatt@wiko–greifswald.de

Date:

04/12/2018 13:00 - 04/13/2018 19:00

Registration deadline:

04/01/2018

Event venue:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Germany

Target group:

Teachers and pupils, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Language / literature, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

03/19/2018

Sender/author:

Katja Kottwitz

Department:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event60055

Attachment
attachment icon Tagungsprogramm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).