idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo

05/14/2018 - 05/15/2018 | Berlin

Wohnen auf kleinem Raum

Wenn die Preise steigen, schrumpfen die Grundrisse…

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Wohnungswesen, Stadtentwicklung und -planung, Soziales; Planungsbüros; VertreterInnen von Wohnungsunternehmen sowie Ratsmitglieder

In vielen großen Städten schießen neue Kleinstwohnungen wie Pilze aus dem Boden. Die oft auch möbliert angebotenen "Mikroapartments" bescheren Immobilienentwicklern enorme Renditen. Gleichzeitig scheinen sie die perfekten Antworten zu bieten auf Wohnungsknappheiten, geänderte Haushaltsstrukturen (Ein-personenhaushalte), die Zunahme von Ausbildungswanderern und Pendlern (Wohnen auf Zeit), und sie sparen Flächen. Auch der Variantenreichtum steigt beständig, reicht von "Klassikern" (Studentenwohnungen) bis zu Experimenten (z.B. mobile Miniaturhäuser "Tiny Houses"); von alternativen Wohnentwürfen (z.B. Clusterwohnungen) bis zu hochpreisigen Anlageobjekten
(z.B. Pocket Living).

Small is beautiful? Auch wenn es richtig ist, dass die Wohnqualität nicht nur von der Größe der Wohnung abhängt, lässt der Trend existenzielle Grundfragestellungen des Wohnens zurückkehren: Gibt es eine erforderliche Mindestgröße von Wohnungen, und wie wird diese bestimmt? Handelt es sich bei den neuen Wohnange-boten um Suffizienz oder um die Rückkehr beengter, vormoderner Wohnverhältnisse? Wie viele "Zwangskunden" müssen auf die Angebote zurückgreifen, da sie keine andere Chance am Woh-nungsmarkt haben? Welche gemeinschaftlich genutzten Flächen brauchen die Gebäude, und was müssen das Quartier und die Nachbarschaft zum Ausgleich beengter Wohnungen leisten?

Information on participating / attending:
Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen,
städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
• 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
• 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitglieds-
kom¬mu¬nen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Date:

05/14/2018 10:30 - 05/15/2018 15:30

Registration deadline:

04/30/2018

Event venue:

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13 - 15 (Eingang 14 - 15)
10969 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Environment / ecology, Politics, Social studies

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

04/03/2018

Sender/author:

Sylvia Koenig

Department:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event60152

Attachment
attachment icon Einzelprogramm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).