idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo

11/02/2018 - 11/03/2018 | Berlin

Übergänge. Erfahrungen im Zwischenbereich

Symposium zur Psychoanalyse im Dialog mit ihren Nachbarwissenschaften: Übergänge sind unabdingbarer Bestandteil jedes Lebensprozesses. Dies gilt für den Einzelnen ebenso wie für Institutionen. Übergangserfahrungen sind zwischen »nicht mehr« und »noch nicht« angesiedelt. Auch an der IPU erleben wir gerade einen solchen Übergangsprozess, nämlich den Übergang der Präsidentschaft von Herrn Prof. Teising auf Frau Prof. Quindeau als neue Präsidentin der IPU.

Symposium zur Psychoanalyse im Dialog mit ihren Nachbarwissenschaften

Mit diesem Symposium wollen wir an der IPU eine Tradition fortsetzen, die wir im Oktober 2017 mit dem Thema Resonanz begonnen haben, nämlich mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener wissenschaftlicher Fächer, darunter auch der Psychoanalyse, über ein Thema ins Gespräch zu kommen, das alle angeht. Und auch dieses Mal wollen wir die Vorträge zunächst auf musikalische Weise beantworten und das Gehörte so auch emotional erfahrbar machen.

Übergänge sind unabdingbarer Bestandteil jedes Lebensprozesses. Dies gilt für den Einzelnen ebenso wie für Institutionen. Übergangserfahrungen sind zwischen »nicht mehr« und »noch nicht« angesiedelt. Sie können verunsichern, erschüttern oder ermutigen. Sie sind mit Trauer verbunden, aber auch mit Aufbruchsstimmung und der Hoffnung auf einen Neuanfang.

Nicht umsonst hat Freud die konstruktiven Krisen der Persönlichkeitsentwicklung mit Übergängen verbunden und Erikson die altersspezifischen Lebenskrisen eines Menschen mit der erfolgreichen Bewältigung von Übergangserfahrungen in Zusammenhang gebracht. Künstlerische Produktionen, die diesem Zwischenbereich entstammen, können uns tief in die damit verbundenen Emotionen hineinführen.

Und schließlich haben auch wir an der IPU gerade einen solchen Übergangsprozess erlebt, nämlich den Übergang der Präsidentschaft von Herrn Prof. Teising auf Frau Prof. Quindeau als neue Präsidentin der IPU. Das diesjährige Symposium findet deshalb auch zu ihren Ehren statt, als Abschiedsgruß an Herrn Prof. Teising und als Willkommensgruß an Frau Prof. Quindeau.

Wir freuen uns auf eine rege Diskussion und heißen Sie im Namen von Prof. Christa Rohde-Dachser und Prof. Joachim Küchenhoff dazu schon jetzt sehr herzlich willkommen.

Information on participating / attending:
Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro, für Kandidaten sowie Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer der IPU 40 Euro, für Studierende und Angehörige der IPU 10 Euro.

Information und Anmeldung
Die Kontodaten erhalten Sie nach Anmeldung per E-Mail an info@ipu-berlin.de

Date:

11/02/2018 18:30 - 11/03/2018 18:00

Registration deadline:

10/20/2018

Event venue:

Stromstr. 2, Hörsaal 1 (3. OG)
10555 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Philosophy / ethics, Psychology, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Seminar / workshop / discussion

Entry:

08/30/2018

Sender/author:

Daniel Jakubowski

Department:

Team Kommunikation und IT

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61391

Attachment
attachment icon Veranstaltungsflyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).