›SPRACHE MACHT MAGIE‹ - Workshop der Jungen Akademie | Mainz

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo

02/20/2019 - 02/21/2019 | Mainz

›SPRACHE MACHT MAGIE‹ - Workshop der Jungen Akademie | Mainz

Der Workshop der Jungen Akademie am 20. und 21. Februar 2019, widmet sich der Macht von Worten. In vielen Kulturen existiert die Vorstellung der schöpferischen und wirkmächtigen Kraft des gesprochenen Wortes, d. h. Realität kann demnach durch das mündlich artikulierte Wort oder den Klang von Lautfolgen geformt werden. Auch Musik und Poesie bedienen sich der ›Macht‹ von Lauten bzw. Klängen und ihrer Hörbarkeit bei einem – realen oder imaginierten – Publikum.

›Sprache‹ umfasst in diesem Verständnis nicht nur den semantisch festgelegten, d.h. innerhalb einer Sprache bzw. Kultur zur alltäglichen Kommunikation benutzten Teil von Sprachäußerungen, sondern auch jegliche andere Form der lautlichen Variationen und Äußerungen, die oftmals un- oder unterbewusst, aber auch absichtlich eingesetzt werden kann, um auf anderen Ebenen (z. B. emotional) Wirkungen zu erzielen.

›Magie‹ wiederum ist ein nach wie vor schwer zu definierendes Feld, in dessen praktischer Ausübung jedoch kulturübergreifend der hörbare Ausspruch von Worten, Rezitationen und Gesängen, aber auch von Lauten, die als fremdartig und eben ›magisch‹ empfunden werden (z. B. Abracadabra), häufig eine große Rolle spielt. Auf der anderen Seite ist die Sozial- und Religionsgeschichte der ›Magie‹ geprägt von der Verwendung definierender, philosophierender und juristischer Sprache zur Abgrenzung, Ausgrenzung und zur Bestimmung von Machtverhältnissen sowie sozialen Normen hinsichtlich entsprechender Praktiken und der sie Ausübenden. Wie dienen also Sprache und ihre Hörbarkeit dazu, Magie zu ›bewirken‹, aber auch zu definieren, legitimieren und charakterisieren?

Konzeption und Organisation des Workshops: Dr. Yuki Asano, Dr. Christina Globke, Dr. Dominik Müller, Svenja Nagel, Dr. Rebekka Schirner, Anno Schreier (Junge Akademie | Mainz)

Im Anschluss an den Workshop findet eine Veranstaltung der Klasse der Literatur und der Musik statt, zu der die Workshopteilnehmer*innen herzlich eingeladen sind: ›Der Text im Augenblick des Verschwindens in der Musik‹. Mit Andreas Scholl, Heinrich Detering, Yoko Tawada und Julius Berger. Moderation: Daniela Danz.

Information on participating / attending:
Eintritt frei.

Date:

02/20/2019 14:00 - 02/21/2019

Registration deadline:

02/03/2019

Event venue:

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Language / literature, Music / theatre

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Seminar / workshop / discussion

Entry:

01/21/2019

Sender/author:

Saskia Krahl

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62578

Attachment
attachment icon Einladungsflyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay