idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo

04/27/2021 - 04/27/2021 | Stuttgart

Wie »virtuell innovativ« ist Deutschland?

Zusammenarbeit und Innovationskraft gemeinsam gestalten

Im DigitalDialog berichten Wissenschaftler*innen darüber, wie sich die Corona-Pandemie und Homeoffice auf die F&E-Prozesse der Unternehmen ausgewirkt haben. Basis dafür ist eine Erhebung unter 325 mittelständischen und Großunternehmen Deutschlands, in der abgefragt wurde, wie stark die Virtualisierung in den F&E-Abteilungen durch die Corona-Pandemie gewesen ist, welche Strategien sich im Umgang mit dem Homeoffice als erfolgreich herausgestellt haben und welche ihrer Corona-Maßnahmen die Unternehmen auch in Zukunft beibehalten wollen.

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde das Homeoffice in vielen deutschen Unternehmen massiv ausgeweitet: Dank digitaler Hilfsmittel arbeiten heute mehr Beschäftigte unabhängig von Zeit und Ort zusammen als es vor der Pandemie der Fall war. Dabei ist unklar, wie sich die Ausbreitung virtueller Zusammenarbeit auf die Leistungsfähigkeit des Innovationsstandorts Deutschland auswirkt.

Die Innovationskraft der mittelständischen und Großunternehmen in Deutschland ist der entscheidende Motor für die Zukunftsfähigkeit des deutschen Wirtschaftsstandorts und das gesellschaftliche Wohlergehen insgesamt. Aber welche langfristigen Auswirkungen wird die Corona-Pandemie auf die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft haben?

Das Fraunhofer IAO hat gemeinsam mit Forsa 325 deutsche mittelständische und Großunternehmen befragt, wie sich die Corona-Pandemie und die damit einhergehende deutlich gestiegene Verbreitung von Homeoffice auf die Innovationskraft der Unternehmen auswirkt. Die Studie hat dabei einen deutlich umfassenderen Innovationsbegriff als vergleichbare Untersuchungen. Neben konkreten Produkt- und Dienstleistungsinnovationen hat das Forschungsteam auch die Effektivität der Innovationsprozesse, das Innovationsklima im F&E-Team sowie die Innovationsnetzwerke der Unternehmen abgefragt. Der Branchenfokus lag auf Kfz-Bau, Chemie, Informations- und Kommunikationstechnik, Elektrotechnik sowie Finanz- und Versicherungsdienstleistungen.

Im DigitalDialog »virtuell innovativ« präsentieren die Wissenschaftler*innen des Center for Responsible Research CERRI die Studienergebnisse aus erster Hand. Die Teilnehmenden erfahren, wie und in welchem Umfang die befragten Unternehmen die virtuelle Zusammenarbeit und das Homeoffice eingeführt haben. Wir berichten, wie sich nach Einschätzung der Unternehmen ihre Innovationskraft durch die Corona-Pandemie und die Ausweitung des Homeoffice entwickelt hat. Es wird gezeigt, welche Homeoffice-Strategien am erfolgreichsten durch die Krise geführt haben und welche Maßnahmen die Unternehmen auch »Post-Corona« beibehalten wollen.


Die Veranstaltung richtet sich an
Unternehmensvertreter*innen/Repräsentant*innen; andere Repräsentant*innen im Gebiet F&E (Wirtschafts- und Industrieverbände, Journalist*innen, politische Repräsentant*innen bspw. aus Wirtschaftsministerien).


Programm
Die Themen im Überblick:

Effekte von Homeoffice und Corona auf den Innovationsstandort Deutschland
Virtuelle Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Anmeldung unter https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Date:

04/27/2021 11:00 - 04/27/2021 12:00

Event venue:

DigitalDialog
Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Information technology, Politics

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Press conferences, Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/17/2021

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67971


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).