idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo

07/01/2021 - 07/01/2021 | Stuttgart

Entwicklungswerkstatt New Normal | Flexible Arbeit und Arbeit mit Abstand

Arbeitgeberattraktivität und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen

Wer sich der Digitalisierung nur von der technologischen Seite nähert, vergisst dabei oft die Menschen, welche die Transformation schlussendlich stemmen. In diesem Sinne stellt die Gestaltung von Organisation, Arbeitsprozessen und Führung für Unternehmen eine wesentliche Herausforderung dar. Eine interaktive, virtuelle Workshop-Reihe, die Entwicklungswerkstatt New Normal, die im Business Innovation Engineering Center (BIEC) des Fraunhofer IAO entwickelt wurde, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf dem Weg ins »New Normal«.

Dieses ganzheitliche Lösungskonzept sieht interaktive Tiefenworkshops mit konkreten Hilfestellungen, Tipps und Tricks zu wichtigen Gestaltungsfeldern im Kontext »New Work« vor. Teilnehmende können vorab durch den »New Work Quick Check« herausfinden, in welchem der Gestaltungsfelder Optimierungsbedarf besteht und haben so die Möglichkeit, ihr Lernerlebnis selbst zu gestalten.

In diesem Online-Workshop zum Gestaltungsfeld »Flexible Arbeit und Arbeit mit Abstand« geht es insbesondere darum, alternative Lösungen zum orts-und zeitflexiblen Arbeiten aufzuzeigen. Flexibilität ist heute mehr denn je gefordert. Gerade um auch für neue Mitarbeitende attraktiv zu sein, entwickeln Unternehmen als Arbeitgeber flexible Arbeitsformen. Und Corona hat das alles noch einmal beschleunigt, abstandsorientierte Arbeitsformen gelten derzeit als das Gebot der Stunde.

Inhalte:

- Handlungsfelder der Flexibilisierung für das eigene Unternehmen identifizieren: Flexibilisierung ist mehr als nur ein flexibles Arbeitszeitkonto einzurichten. Flexibilisierung durchzieht das gesamte Unternehmen. Die individuellen Potenziale zur Flexibilisierung der Arbeit zu kennen, die verschiedenen Handlungs- und Gestaltungsoptionen richtig zu bewerten sind die ersten Schritte in Richtung flexibler Zukunft.

- Flexibilisierung verstehen und gestalten, um die besten Köpfe zu gewinnen und an sich zu binden: Digitale Transformation ist »People Business. « Der Fachkräftemangel zeigt sich nirgends so stark wie bei der digitalen Transformation. Die Fragen »Was bieten wir den jungen Talenten? « und »Wie wollen wir generell zukünftig arbeiten, um als Unternehmen attraktiv zu bleiben?« stellen sich gerade auch den zahlreichen kleinen und mittleren Unternehmen. Flexibles Arbeiten ist Wunsch der Beschäftigten und ein klares Attraktivitätspotenzial für Arbeitgeber zugleich.

- Flexible Arbeitsformen in Zeiten von Corona: Die Corona-Pandemie hat die Spielregeln neu definiert. Das, was in vielen Unternehmen nur schwer denkbar war, musste quasi über Nacht umgesetzt werden. Homeoffice, flexible Arbeitsformen, zeit- und ortsunabhängig, werden wohl auch zukünftig nicht mehr wegzudenken sein. Viele Unternehmen planen auch nach Corona die flexible Arbeit weiter auszubauen.

- Die Arbeitswelt kooperativ mit Mitarbeitenden und Führungskräften aktiv gestalten: Partizipation ist ein Schlüsselwort bei der erfolgreichen Flexibilisierung der Arbeit. Flexible Arbeitsformen sind kein Selbstläufer, sie müssen möglichst von allen mitgetragen werden. Und hier hilft ein hohes Maß an Partizipation, bis hin zur Teamebene – so ist ein gemeinsames Verständnis in Bezug auf den Umgang mit der neuen flexiblen Arbeitsform wesentlich für den Erfolg. Ein einfaches Hilfsmittel an dieser Stelle ist eine Teamcharta. Diese regelt u.a. die Teamverantwortlichkeiten sowie die verschiedenen Rollen.

In diesem sehr praxisnahen Workshop erhalten die Teilnehmenden wertvolle Tipps und Tricks sowie Handlungsempfehlungen für die eigene Arbeit. Ziel des Workshops ist es, wesentliche Fragen gemeinsam zu diskutieren, so dass Sie die entscheidenden Punkte für eine eigene Roadmap hin zu mehr Flexibilität im Unternehmen erkennen.

Die Veranstaltung lebt von der aktiven Mitarbeit der Teilnehmenden. Darum sind nur begrenzt Plätze verfügbar, die primär für KMU mit mindestens 15 Mitarbeitenden vorgesehen sind. Für Soloselbstständige, freiberufliche Mitarbeitende o.Ä. ist diese Entwicklungswerkstatt nicht geeignet. Damit die Teilnehmenden bestmöglich von diesem Programm profitieren können, erhalten Interessierte nach Eingang der Anmeldung eine E-Mail mit weiteren Informationen.


Die Veranstaltung richtet sich an:
Fach- und Führungskräfte aus KMU mit mindestens 15 Beschäftigten, die Strukturen und Prozesse im Bereich Führung, Arbeit und Organisation in ihren Unternehmen optimieren möchten.

Weitere Informationen: 

Alle Veranstaltungen der Reihe:

- https://www.iao.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/2021.html?
q=Entwicklungswerkstatt+New+Normal#search-events 
- Zum New Work Quick Check: https://biec.iao.fraunhofer.de/de/Toolbox/New-Work-Quick-
Check.html
- https://biec.iao.fraunhofer.de/

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung unter: https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Date:

07/01/2021 09:30 - 07/01/2021 11:30

Event venue:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Information technology, Media and communication sciences

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/25/2021

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event68833


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).