idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo

05/24/2022 - 05/24/2022 | Wuppertal / Berlin

Umsetzung der EU-Textilstrategie auf nationaler Ebene

Wuppertal Lunch als digitaler Zukunftssalon


Umsetzung der EU-Textilstrategie auf nationaler Ebene:
Wie Deutschland eine Vorreiterrolle übernehmen kann


24. Mai 2022 von 12:30 bis 14:00 Uhr

Die Textilindustrie hat sich über Jahrzehnte hinweg zu einem globalen und komplex verflochtenen Wirtschaftssystem entwickelt, dessen soziale und ökologische Auswirkungen inzwischen gravierende Ausmaße erreicht haben. Die Herstellung von Kunstfasern beispielsweise benötigt mittlerweile 98 Millionen Tonnen Erdöl, wovon wiederum 35 Prozent als Mikrofaser in den Ozeanen landen. Sie ist außerdem mitverantwortlich für rund vier Prozent der globalen Treibhausgas-Emissionen sowie für verunreinigte Gewässer weltweit. Nicht zuletzt verursacht das hohe Produktions- und Konsumvolumen der Textilindustrie aufgrund seiner derzeit linear gestalteten Wertschöpfungskette hohe Abfallmengen, die als eine der zentralen Umweltfolgen der Textilindustrie zu sehen ist.

Vor diesem Hintergrund hat die Europäische Kommission kürzlich ihre neue Strategie für nachhaltige und zirkuläre Textilien als Teil des breiteren Kreislaufwirtschaftspakets veröffentlicht. Einer ambitionierten Vision folgend sollen damit Textilabfälle reduziert, zirkuläre Maßnahmen gefördert und negative Umweltfolgen minimiert werden. Diese Strategie bietet den Rahmen für ein gemeinsames Transformationsvorhaben – auf europäischer sowie nationaler Ebene.

Doch wie ist der Vorstoß der EU zu bewerten? Welche Maßnahmen sind auf nationaler Ebene nun notwendig? Und wie kann Deutschland in diesem Transformationsvorhaben eine Vorreiterrolle übernehmen? Darüber diskutieren wir beim nächsten Wuppertal Lunch am 24. Mai 2022 ab 12:30 Uhr mit Creta Gambillara, Projektleitung Kreislaufwirtschaft & Chemiefasern im Bündnis für nachhaltige Textilien, und Thomas Ahlmann, Geschäftsführer von FairWertung e. V.

Wuppertal Lunch als digitaler Zukunftssalon

Umsetzung der EU-Textilstrategie auf nationaler Ebene: wie Deutschland eine Vorreiterrolle übernehmen kann


24. Mai 2022 von 12:30 bis 14:00 Uhr

Agenda:

12:30 Uhr Begrüßung & Moderation
Stefan Werland, stellv. Leiter Büro Berlin, Wuppertal Institut

12:35 Uhr Warum beschäftigen wir uns mit Textilien?
Burcu Gözet, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich Stoffkreisläufe am Wuppertal Institut
- Zukunftsimpuls "Die Kreislaufwirtschaft als neues Narrativ für die Textilindustrie" des Wuppertal Instituts (erscheint in Kürze)
- Die neue EU-Textilstrategie

12:50 Uhr Kommentar zur EU-Strategie: Herausforderungen und Chancen für die Unternehmen
Creta Gambillara, Projektleitung Kreislaufwirtschaft & Chemiefasern im Bündnis für nachhaltige Textilien

13:05 Uhr Kommentar zur EU-Strategie: Status quo der Sammel- und Wiederverwendungsstruktur Deutschlands
Thomas Ahlmann, Geschäftsführer FairWertung e. V.

13:20 Uhr Ausblick: Anforderungen an die deutsche Politik und an Unternehmen
Nadine Braun, Co-Leiterin des Forschungsbereichs Stoffkreisläufe am Wuppertal Institut

13:35 Uhr Diskussion

14:00 Uhr Zusammenfassung & Ende der Veranstaltung
Stefan Werland, stellv. Leiter Büro Berlin, Wuppertal Institut

Für Interessierte, die aus terminlichen Gründen den Wuppertal Lunch nicht mitverfolgen können, planen wir, die Aufzeichnung im Nachgang in unserem YouTube-Kanal hochzuladen.

Information on participating / attending:
Anmeldung
Bitte melden Sie sich im nachfolgenden Link zum Wuppertal Lunch an: 

https://attendee.gotowebinar.com/register/4977559930555465743

Per E-Mail wird die Teilnahme mit weiteren Informationen bestätigt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Damit wir den digitalen Wuppertal Lunch gut vorbereiten und auch eine interaktive Diskussion mit Ihnen ermöglichen können, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Fragen und Impulse vorab per E-Mail an victoria.abboud@wupperinst.org senden.

Date:

05/24/2022 12:30 - 05/24/2022 14:00

Event venue:

Online
Wuppertal / Berlin
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Environment / ecology, Materials sciences, Oceanology / climate

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/13/2022

Sender/author:

Luisa Lucas

Department:

Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event71631


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).