idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
04/08/2005 12:24

Begehbares Denkzentrum

Dr. Johannes Ehrlenspiel Kommunikation
Fraunhofer-Gesellschaft

    Ideen entstehen im Kopf - und bereiten den Weg für Entdeckungen. Ein begehbarer, vier Meter hoher Kopf mit multimedialem Innenleben steht als Blickfang auf dem Fraunhofer-Stand E30 in Halle 2 auf der Hannover Messe stellvertretend für die kreativen Köpfe der Fraunhofer-Forscher.

    Innovationen werden von Menschen gemacht. Hinter jeder Idee steht ein kreativer Kopf oder ein Team. Der überdimensionale Kopf des Künstlers Sergej Dott auf dem Fraunhofer-Messestand symbolisiert die neuen Ideen, die Wissenschaftler der Fraunhofer-Institute hervorbringen. Die Besucherinnen und Besucher können das "Denkzentrum" betreten und im Inneren des Kunstwerks innovative Technologien der virtuellen Realität ausprobieren.

    Auf großen Displays im Raum sehen sie unter ihren Füßen ein pulsierendes Herz, über sich ein Gehirn und vor sich Livecam-Bilder des Messegeschehens außerhalb des Kopfs. Ohne Maus, Tastatur oder Touchscreen - nur durch die Gestik - kann der Besucher die installierte Technik spielerisch leicht bedienen und in die virtuelle Umgebung eintauchen. Der Messebesucher deutet mit der Hand auf eines der Icons auf dem Display, das ausgewählte virtuelle Herz erscheint nun vor ihm auf dem Bildschirm und lässt sich, durch seine Handbewegung gesteuert, von allen Seiten betrachten. Er könnte ebenso das Gehirn genauer betrachten oder auch die außen installierte Kamera ansteuern. So einfach können in Zukunft Rechner oder Fernseher bedient werden. Ingenieure und Designer nutzen bereits diese Technologie, um ihren Kunden realitätsgetreue Automodelle oder Produkte zu präsentieren.

    Damit sich Mensch und Technik verstehen, haben Wissenschaftler vom Zentrum für Graphische Datenverarbeitung e.V. am Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD ihr Mixed-Reality-System "iWall" installiert: Kameras registrieren die Handbewegungen des Menschen im Raum, identifizieren die Zeigerichtung und geben die Informationen an die Computer weiter. Leistungsstarke und robuste Standardrechner, Kameras und je nachdem Flachbildschirme oder Leinwände reichen dazu aus.

    Das iWall-System kann die Maus als Eingabegerät ersetzen, den potenziellen Anwendungsmöglichkeiten sind so kaum Grenzen gesetzt. Künstliche und reale Welten, Kunst und Technik sind in dem interaktiven Kunstwerk miteinander verknüpft.

    Der Bildhauer Sergej Dott wurde 1959 in Berlin geboren. Er machte zunächst eine Ausbildung zum Töpfer, bevor er an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und an der Berliner Kunsthochschule studierte. Neben der klassischen Bildhauerei widmet er sich der Malerei, keramischen Arbeiten und Installationen.

    Ansprechpartner:
    Welf Zöller
    Telefon: 0 89 / 12 05-13 69, Fax: -75 15
    welf.zoeller@zv.fraunhofer.de


    More information:

    http://www.fraunhofer.de/fhg/fair/2005/HannoverMesse2005.jsp


    Criteria of this press release:
    Art / design, Information technology, Music / theatre
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Research projects
    German


    Bildhauer Sergej Dott und das "begehbare Denkzentrum".


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).