idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
01/04/2006 13:18

Urologen unterstützen den bundesweiten "Tag der Ärzte"

Bettina-Cathrin Wahlers Pressestelle der DGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

    Ärzteverbände organisieren Aktionstag am 18. Januar 2006

    Sie fordern nachhaltige Reformen um den drohenden Kollaps unseres Gesundheitswesens zu verhindern: Deutschlands Ärzteverbände wenden sich gemeinsam in einem noch nie da gewesenen Akt der Solidarität an die Öffentlichkeit und die Politik.

    Auch der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) stehen ausdrücklich hinter dem landesweiten Aktionstag und der Großdemonstration in Berlin am Mittwoch, dem 18. Januar 2006 und rufen ihre MitgliederInnen zur Teilnahme auf.
    Mit ihrer bundesweiten Aktion wollen sowohl Niedergelassene als auch Klinikärzte die seit Monaten laufenden lokalen Proteste gegen den systematischen Abbau von Gesundheitsversorgung in der ambulanten und stationären Betreuung bündeln und den Druck gegenüber der Politik erhöhen. Ihr Ziel ist der Erhalt unserer hochqualifizierten, flächendeckenden medizinischen Versorgung aller Patienten. Angesichts von wachsender Bürokratie und zunehmendem Kostendruck sei aber eben dieses Wohl der Patienten gefährdet.
    Die Versorgung von Notfällen werde selbstverständlich auch am Aktionstag gewährleistet, versichern die Haupt-Initiatoren, darunter sämtliche großen Ärzteverbände wie der Hartmannbund, der Deutsche Facharztverband, der Virchow-Bund und die Freie Ärzteschaft. Ihr Motto: "Gemeinsam sind wir eine Macht!"


    More information:

    http://www.urologenportal.de


    Criteria of this press release:
    Law, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Politics, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Organisational matters
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay