idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
12/20/1999 10:41

FH Bielefeld: Cornelia Berenbrink erste Absolventin des Studiengangs Mathematik

Petra Werdin Ressort Hochschulkommunikation
Fachhochschule Bielefeld

    Volksbank Gütersloh kooperiert mit FH Bielefeld

    Cornelia Berenbrink ist die erste Frau, die in dem noch jungen Studiengang Mathematik an der Fachhochschule (FH) Bielefeld mit einer Diplomarbeit aus der Praxis ihr Studium abgeschlossen hat. Nachdem der erste Jahrgang des Wintersemesters 1994/95 nur mit männlichen Studenten besetzt war, beträgt der Frauenanteil inzwischen über 50%! beim Mathematikstudium an der FH Bielefeld. Das Studium weist im Vergleich zu einem Universitätsstudium deutlich kürzere Studienzeiten auf und verläuft sehr praxisorientiert.

    Dipl.-Math. Cornelia Berenbrink absolvierte nach zweijährigem Grundstudium ihr Praxissemester bei der Volksbank Gütersloh. Ihr Betreuer Horst Imkamp, Leiter der Aus- und Weiterbildung, regte ein Jahr später das Thema der Diplomarbeit an und stellte sich als Zweitprüfer für die Diplomarbeit zur Verfügung. Die fachliche Betreuung der Diplomarbeit lag in den Händen von Professorin Dr. Claudia Cottin, die sich schwerpunktmäßig den Bereichen Finanz- und Versicherungsmathematik widmet.

    Cornelia Berenbrink beschäftigte sich in der Diplomarbeit mit den Investitionsentscheidungen bei der Altbausanierung in der Stadt Gütersloh. Für besonders energiesparende Sanierungsmaßnahmen gibt es eine Reihe verschiedener Förderungsmöglichkeiten, u.a. zinsgünstige Darlehen. Cornelia Berenbrink untersuchte, wie sich verschiedene Fördermaßnahmen auf Investitionsentscheidungen bei der Altbausanierung auswirken können. Einerseits sind besonders umweltfreundliche Baumaßnahmen naturgemäß zwar kostenaufwändiger als einfache Sanierungen. Andererseits wird dieser Aufwand, einmal ganz abgesehen vom Umweltschutzaspekt, in vielen Fällen durch Energieeinsparungen und die besonders günstigen Kreditkonditionen finanziell mehr als ausgeglichen. Sie hat derartige Effekte mittels geeigneter finanzmathematischer Kennziffern transparent gemacht und in Form einer Lotus-Anwendung (Tabellenkalkulation) zudem ein Werkzeug entwickelt, das bei der Beratung im Zusammenhang mit derartigen Investitionsentscheidungen eingesetzt werden kann.


    Images

    Criteria of this press release:
    Mathematics, Physics / astronomy
    transregional, national
    Studies and teaching
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).