idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
12/20/1999 12:26

Amerikanischer Rundfunkbetreiber setzt auf deutsche Forschung

Elvira Gerhäuser Unternehmenskommunikation
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-A schließt Entwicklungsvertrag für digitales US-Satellitenradio

    Die Firma XM Satellite Radio, Washington, hat an das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-A einen Auftrag in Höhe von mehreren Millionen Mark vergeben. Die Chipsätze sowie die Test- und Meßgeräte für die ersten Radioempfänger kommen damit aus Erlangen. Das Fraunhofer-Institut hatte schon bei dem Entwurf des Radiosystems eine entscheidende Rolle gespielt.

    »Dieser Auftrag zeigt uns, daß Technik aus Erlangen durchaus mit der Technik großer amerikanischer Firmen konkurrieren kann«, so Professor Heinz Gerhäuser, Leiter des Fraunhofer
    IIS-A. »Damit entstehen neue Arbeitsplätze in der Region.« Das fünfzehnköpfige Team am Fraunhofer-Institut soll schon bald erweitert werden.

    XM Satellite Radio errichtet ein gleichnamiges digitales Satellitenradiosystem, das nur in den USA zu empfangen sein wird. Musik, Nachrichten, Talk und Kinderprogramme gelangen ab dem Frühjahr 2001 auf bis zu 100 Kanälen direkt vom Satelliten zum Empfänger. Hinter der Firma stehen bekannte Investoren wie Hughes oder die General Motors Corporation. Im Ok-tober startete das Unternehmen erfolgreich an der Börse.

    Der Auftrag zeigt, welche Bedeutung das Fraunhofer IIS-A mittlerweile im Bereich digitaler Rundfunksysteme erlangt hat. Das Institut ist seit über einem Jahrzehnt an Entwicklungen für den europaweiten terrestrischen Standard DAB (Digital Audio Broadcasting) beteiligt. Bei den Entwicklungen für das Satelli-tenradiosystem WorldSpace übernahm es eine führende Rolle. Zudem arbeitet es in einem Konsortium mit, das die Kurz- und Mittelwelle digitalisieren will. MP3, das Audiokompressionsverfahren aus dem Fraunhofer IIS-A, sorgt nicht nur im Internet und der Unterhaltungselektronik für Furore: Er wird auch in digitalen Rundfunksystemen eingesetzt.

    Die Fraunhofer-Gesellschaft gehört mit ihren 47 Einzelinstituten, zahlreichen nationalen und internationalen Arbeisgruppen zu den führenden Forschungsgesellschaften Deutschlands.
    Das 1985 gegründete Fraunhofer-Institut für Integrierte Schal-tungen IIS-A in Erlangen beschäftigt momentan ca. 300 Mitar-beiterinnen und Mitarbeiter. Leiter des Instituts ist Prof. Dr. Heinz Gerhäuser.
    In enger Kooperation mit den Auftraggebern aus Industrie und Forschung entwickeln und forschen die Erlanger Wissenschaftler an Themen wie Hochfrequenztechnik, Telekommunikation, digi-taler Rundfunk, Audio- und Multimedia, IC-Design, Bildverarbeitung- und Sensorik, Röntgen- und Medizintechnik.


    Images

    Criteria of this press release:
    Electrical engineering, Energy, Information technology, Media and communication sciences
    transregional, national
    Research projects
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).