Personalien der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
01/06/2000 09:34

Personalien der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

Christa Möller Stabsstelle Kommunikation
Medizinische Hochschule Hannover

    Zeitraum: 4. Quartal 1999

    Ernennungen

    - zum C3-Professor (Schwerpunktprofessur für Molekulare Mikrobiologie):
    Professor Dr. med. Erik C. Böttger, Abteilung Medizinische Mikrobiologie der MHH;

    - zur Außerplanmäßigen Professorin/zum Außerplanmäßigen Professor:
    Privatdozent Dr. med. Dr. rer. nat. Wilfried Bautsch, Abteilung Medizinische Mikrobiologie der MHH,
    Privatdozent Dr. med. Thomas Brinker, Neurochirurgische Klinik, Klinikum Hannover Nordstadt,
    Privatdozent Dr. med. Jörg Köhl, Abteilung Medizinische Mikrobiologie der MHH,
    Privatdozent Dr. rer. nat. Walter Müller, Abteilung Physiologische Chemie der MHH,
    Privatdozent Dr. med. Hans J. Schlitt, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH,
    Privatdozent Dr. rer. nat. Reinhard Schwinzer, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH,
    Privatdozent Dr. med. Dr.-Ing. Archibald von Strempel, Klinik III im Annastift, Hannover,
    Privatdozent Dr. med. Walter Thon, Urologische Klinik, Klinikum Hannover Siloah,
    Privatdozent Dr. rer. nat. Claus Urbanke, Betriebseinheit für Biophysikalisch-Biochemische Verfahren der MHH,
    Privatdozent Dr. med. Siegfried Wagner, Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie der MHH;
    - zur Wissenschaftlichen Assistentin:
    Dr. med. Heike Jung, Abteilung Kinderheilkunde und Pädiatrische Nieren- und Stoffwechselerkrankungen der MHH,
    Dr. med. Konstanze Scheurmann, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH.

    Habilitationen

    Die Venia legendi erhielten:
    Dr. med. Jörg Siegfried Bleck, Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie der MHH, für das Fachgebiet Innere Medizin,
    Dr. rer. nat. Johannes Engelbert Gessner, Abteilung Klinische Immunologie der MHH, für das Fachgebiet Immunologie; der Senat der MHH verlieh ihm den akademischen Grad eines Dr. rer. biol. hum. habil.,
    Dr. med. Hans-Heinrich Günter, Abteilung Geburtshilfe und Frauenheilkunde der MHH, für das Fachgebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
    Dr. med. Bernard Hausen, Department for Cardiothoracic Surgery, Falk CVRB, Stanford University, Stanford, USA, für das Fachgebiet Chirurgie,
    Dr. med. Marius Höper, Abteilung Pneumologie der MHH, für das Fachgebiet Innere Medizin,
    Dr. med. Norbert Krug, Abteilung Pneumologie der MHH, für das Fachgebiet Innere Medizin,
    Dr. rer. nat. Hans-Jürgen Mägert, Niedersächsisches Institut für Peptid-Forschung, Hannover, für das Fachgebiet Molekularbiologie; der Senat der MHH verlieh ihm den akademischen Grad eines Dr. rer. biol. hum. habil.,
    Dr. rer. nat. Patricia Pring-Åkerblom, Abteilung Virologie und Seuchenhygiene der MHH, für das Fachgebiet Virologie; der Senat der MHH verlieh ihr den akademischen Grad einer Dr. rer. biol. hum. habil.

    Umhabilitationen

    Es habilitierten sich um:
    Privatdozent Dr. med./Univ. Ljubljana Danilo Fliser, Abteilung Nephrologie der MHH, von der Universität Heidelberg an die MHH für das Fachgebiet Innere Medizin,
    Privatdozent Dr. Paolo Macchiarini, Klinik für Thorax- und Gefäßchirurgie, Klinikum Hannover Heidehaus, von der Universität Paris Sud an die MHH für das Fachgebiet Chirurgie.

    Wahlen

    In Leitungspositionen wurden gewählt:
    Privatdozent Dr. med. Meinolf Karthaus, Abteilung Hämatologie und Onkologie der MHH, zum Chefarzt der Abteilung Palliativmedizin des Evangelischen Johannes Krankenhauses, Bielefeld,
    Privatdozent Dr. med. Volker Kliem, Abteilung Nephrologie der MHH, zum Leitenden Arzt der Abteilung Innere Medizin/Nephrologie im Nephrologischen Zentrum Niedersachsen, Hann Münden,
    Privatdozentin Dr. med. Susanne Schweitzer-Krantz, Abteilung Kinderheilkunde und Pädiatrische Nieren- und Stoffwechsel-erkrankungen der MHH, zur Leiterin der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin des Evangelischen Krankenhauses Düsseldorf.

    Ehrungen, Auszeichnungen, in Gremien gewählt

    Professor em. Dr. med. Johannes Brodehl, ehemals Abteilung Kinderheilkunde und Pädiatrische Nieren- und Stoffwechselerkrankungen der MHH, wurde für weitere vier Jahre in seinem Amt als Generalsekretär der Deutschen Akademie für Kinderheilkunde und Jugendmedizin bestätigt.

    Privatdozent Dr. med. Dr. med. dent. André Eckardt, Abteilung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der MHH, erhielt den Jahrespreis 1997/98 der Konrad-Morgenrodt-Fördergesellschaft für seine Arbeit "Die regionale, intraarterielle Chemotherapie fortgeschrittener Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region als palliatives Behandlungskonzept".

    Privatdozent Dr. med. Jörn Elsner, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie mit dem Karl-Hansen-Gedächtnispreis 1999 ausgezeichnet für seine Habilitationsschrift "Modulation von Effektormechanismen und Antigenstrukturen eosinophiler Granulozyten durch Anaphylatoxine und Chemokine".

    Privatdozent Dr. med. Jörg Fuchs, Abteilung Kinderchirurgie der MHH, wurde der Richard-Drachter-Preis 1999 der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie zuerkannt für seine Habilitationsschrift "Das Hepatoblastom im Tiermodell: neue diagnostische und therapeutische Aspekte unter In-vivo-Bedingungen".

    Professor Dr. med. Christoph Gutenbrunner, Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation, Balneologie und Medizinische Klimatologie der MHH, wurde zum Ersten Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation - Wissenschaftliche Gesellschaft für Physikalische Medizin, Rehabilitation, Balneologie und Medizinische Klimatologie - gewählt.

    Professor Dr. med. Axel Haverich, Abteilung Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie der MHH, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in die Senatskommission für Klinische Forschung berufen. Der DFG-Senatskommission für Tierexperimentelle Forschung gehört Professor Haverich bereits seit Mitte 1999 an.

    Privatdozent Dr. med. Robert Hierner, Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungs-chirurgie der MHH, wurde ein EURAPS Fellowship 1998 der European Association of Plastic Surgeons zugesprochen.

    Dr. med. Karsten Jaeger, Abteilung Anästhesiologie I/II, speziell Schmerztherapie der MHH, und seine Arbeitsgruppe wurden von der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e. V. mit dem Heller-Mager-von-Schroetter-Preis ausgezeichnet. Ihre Untersuchungen ergaben, dass die hyperbare Sauerstofftherapie zu keiner Beeinträchtigung des Respiratory Burst und der Phagozytoseaktivität humaner neutrophiler Granulozyten führt.

    Professor Dr. med. Alexander Kapp, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH, wurde in seiner Funktion als Secretary der Section Dermatology of the European Academy of Allergology and Clinical Immunology bestätigt. Außerdem ernannte ihn die Deutsche Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie zu ihrem Schriftführer.

    Professorin Dr. rer. nat. Brigitte Lohff, Abteilung Medizingeschichte, Ethik und Theoriebildung in der Medizin der MHH, wurde in den wissenschaftlichen Beirat des Kuratoriums der Forschungsstätte der evangelischen Studiengemeinschaft e. V., Institut für Interdisziplinäre Forschung, Heidelberg, (FEST), gewählt.

    Dr. med. Johann Ockenga, Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie der MHH, wurde der Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin zuerkannt für seine Arbeit "Erhöhtes gebundenes Leptin bei Patienten mit Leberzirrhose: Mediator der Malnutrition". Außerdem erhielt Dr. Ockenga den Posterpreis des europäischen Pankreasclubs für seine Studie "Idiopathic pancreatic disease and mutations of the cystic fibrosis gene in german population".

    Dr. med. Undine Piso, Professor Dr. med. Christoph Gutenbrunner und Professor Dr. med. Axel Gehrke, Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation, Balneologie und Medizinische Klimatologie der MHH, erhielten den Werner-Fritzsche-Forschungspreis 1998 des Deutschen Sauna-Bundes für ihre Arbeit "Fibromyalgie: Bewirkt die Sauna eine Erhöhung der Schmerzschwelle?".

    Regierungsoberamtsrätin Dipl.-Verwaltungsw. Almuth Plumeier, Vorstandsgeschäftsführung der MHH, wurde von der Bundesärztekammer mit dem Ehrenzeichen der Deutschen Ärzteschaft ausgezeichnet insbesondere für ihre Verdienste um die Förderung der kollegialen Beziehungen zwischen MHH, Akademischen Lehrkrankenhäusern und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten im Raum Hannover.

    Dr. med. Ulrike Raap, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH, erhielt von der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie ein Clemens-von-Pirquet-Stipendium für ihre Dissertation mit dem Titel: "Untersuchungen zum programmierten Zelltod peripherer eosinophiler Granulozyten in vitro".

    Professor Dr. med. dent. Albrecht Roßbach, Abteilung Zahnärztliche Prothetik der MHH, erhielt die van-Thiel-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde e. V. für seine besonderen Verdienste um diese Gesellschaft sowie um deren Zusammenführung mit der Gesellschaft für prothetische Stomatologie.

    Professor Dr. med. Professor h. c. mult. Dr. h. c. Madjid Samii, Abteilung Neurochirurgie der MHH und Neurochirurgische Klinik im Klinikum Hannover Nordstadt, wurde zum Ehrenmitglied der Neurochirurgischen Gesellschaft Taiwan (Taiwan Neurosurgical Society) ernannt.

    Privatdozent Dr. med. Alexandru Constantin Stan, Abteilung Neuropathologie der MHH, wurde der Förderpreis der Niedersächsischen Krebsgesellschaft e. V. zuerkannt für seine Arbeit "Antineoplastic efficacy of doxorubicin enzymatically assembled on galactose residues of a monoclonal antibody specific for the carcinoembryonic antigen (CEA) ".

    Dr. med. Bettina Wedi, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH, wurde der von der Firma DPC Biermann GmbH, Bad Nauheim, gestiftete Herbert-Herxheimer-Gedächtnispreis 1999 verliehen. Ihre Arbeit trägt den Titel: "Delayed eosinophil programmed cell death in vitro: A common feature of inhalant allergy and extrinsic and intrinsic atopic dermatitis".

    Privatdozent Dr. med. Thomas Werfel, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH, wurde in den Beirat der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie gewählt und übernahm die Leitung der Arbeitsgemeinschaft Nahrungsmittelallergie.

    Professor Dr. med. Henning Zeidler, Abteilung Rheumatologie der MHH, wurde für die Jahre 2000 und 2001 zum stellvertretenden Sprecher und für 2002/2003 zum Sprecher des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsverbundes MedNet Rheuma gewählt. Außerdem ernannte ihn die Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie zu ihrem Ehrenmitglied.


    Criteria of this press release:
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay