idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
09/04/2007 15:07

Wandel in der Weinkultur

Dr. Carlo Servatius Pressestelle
Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

    Die zunehmende Technisierung im Weinbau und der dadurch bedingte Wandel in Feld und Kellerwirtschaft ebenso wie im Vertrieb waren Anstoß zu linguistischen Untersuchungen.

    Einladung nach Kaiserslautern zum öffentlichen Abendvortrag

    Über den "Wandel in der pfälzischen Weinkultur" referiert am 14. September 2007 der Präsident der Gesellschaft für die Geschichte des Weines, Dr. Fritz Schumann. [20:00 Uhr, Gemeindezentrum "Alte Eintracht", Unionstr. 2, 67657 Kaiserslautern, Diavortrag]. Dem Thema gemäß wird im Anschluss ein kleiner Vin d'honneur gereicht.

    (Eintritt frei. Mit freundlicher Unterstützung der Pfalz.Marketing e. V und der Weinwerbezentrale badischer Winzergenossenschaften e. G.).

    Der Abendvortrag ist Teil eines Internationalen Expertenkolloquiums am 14./15. September 2007: "Weinwörter - Weinkultur. Ein Fachwörterbuch im historischen und kulturellen Kontext"

    Namhafte in- und ausländische Experten aus den Disziplinen Archäologie, Geschichte, Sprachwissenschaft, Museum und Weinbaufachschule diskutieren die bisherigen Arbeitsergebnisse des "Wörterbuchs der deutschen Winzersprache (WDW)". Im Zentrum der Tagung stehen das Verhältnis von Wort und Sache sowie die Untersuchung von Kontinuität und Wandel im Weinbau.

    Seit 1999 wird in der Arbeitsstelle in Kaiserslautern ein Fachwörterbuch zu Sprache und Kultur des Weines erarbeitet. Anlass der Untersuchung ist der durch die zunehmende Technisierung im Weinbau bedingte Wandel in Feld- und Kellerwirtschaft ebenso wie im Vertrieb. Das auf insgesamt zwölf Jahre angelegte sprachwissenschaftliche Forschungsprojekt ist bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur (Mainz) angesiedelt. Die Akademie will damit die Vielfalt der Fachterminologie des Winzerberufes in den traditionell deutschsprachigen Anbaugebieten dokumentieren und bewahren.

    Finanziell gefördert wird die sprachwissenschaftliche Studie vom Bund und vom Land Rheinland-Pfalz als Beitrag zur Erschließung, Sicherung und Vergegenwärtigung des kulturellen Erbes unserer Gesellschaft. Der Bezirksverband Pfalz bezuschusst das WDW als auch für die Pfalz bedeutsames Projekt der Kultur- und Heimatpflege.

    Soeben ist die 2. digitale Lieferung des "Wörterbuchs der deutschen Winzersprache" auf DVD erschienen (S. Hirzel Verlag, ISBN 3-7776-1518-9). Ein Auszug steht als Online-Wörterbuch für jedermann kostenlos im Internet unter www.winzersprache.de.

    Kontakt: Dr. Maria Besse, tel. (0631) 360 1531.


    Criteria of this press release:
    History / archaeology, Language / literature, Media and communication sciences, Social studies, Zoology / agricultural and forest sciences
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).