idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
11/06/2000 15:15

Lebendige Wissenschaft - eine Abenteuer-Ausstellung für Neugierige

Dipl. Biol. Barbara Ritzert Pressearbeit
Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

    Die Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren präsentiert vom 21. bis 26. November 2000 im Deutschen Museum in München eine Reise durch die modernen Naturwissenschaften

    Tägliche Live-Schaltungen per Satellit zu den Wissenschaftlern der Neumayer-Station am Südpol sind nicht die einzigen Attraktionen der Ausstellung »Lebendige Wissenschaft«. Bei dieser Ausstellung präsentiert die Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren vom 21. - 26. November 2000 im Deutschen Museum in München auf neun »Abenteuer-Stationen« eine faszinierende Reise durch die modernen Naturwissenschaften: »Himmelhoch und Abgrundtief«, »Eiskalte Entdeckungen«, »Superhirne und Minisender«, »Späher im All« »Kleine Helfer - Kleine Killer« - dahinter verbergen sich Polar- und Vulkanforschung, spannende Einblicke in den menschlichen Körper und der Vorstoß in den Mikrokosmos von Bakterien und Elementarteilchen.

    Die Besucher erleben »elektronische Nasen« und Roboter beim Fußballspielen oder als Helfer der Chirurgen. Eine weitere Attraktion ist das »Gläserne Labor«. Es ermöglicht Einblicke und Experimente zur Genforschung.

    Geboten wird jedoch nicht nur Anschauungsmaterial. Junge Wissenschaftler stehen den Besuchern auf allen Stationen Rede und Antwort und laden zu Experimenten und Mitmach-Aktionen ein - die Ausstellung ist eingebunden in die Initiative »Wissenschaft im Dialog«, die vom Bundesforschungsministerium zusammen mit den großen Wissenschaftsorganisationen 1999 gestartet wurde.

    An den Nachmittagen runden Filmpräsentationen und Vorträge das Programm ab.

    Die Ausstellung ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist in der Eintrittskarte des Deutschen Museums enthalten.

    Für Schulklassen und Gruppen ist eine Anmeldung erforderlich.

    Pressekonferenz und Vorbesichtigung
    Lebendige Wissenschaft - eine Abenteuer-Ausstellung für Neugierige
    am Montag, den 20. November 2000
    11.00 Uhr
    im Sonderausstellungsraum, 1. Etage des Deutschen Museums
    Museumsinsel 1, München

    Pressekontakt:
    Barbara Ritzert
    ProScientia - die Wissenschaftsagentur GmbH
    Andechser Weg 17; 82343 Pöcking
    Tel. 08157/93 97-0; Fax: 08157/93 97-97;
    e-mail: proscientia@t-online.de

    Kontakt für Gruppenanmeldungen:
    KomPass : Systemkommunikation
    Uhlandstr. 74, 44147 Dortmund
    Tel. 0231/9 82 20 03


    more information:

    http://www.helmholtz.de


    Criteria of this press release:
    interdisciplinary
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Research projects
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).