Leistungshalbleiter aus Siliziumkarbid

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Share on: 
01/28/1997 00:00

Leistungshalbleiter aus Siliziumkarbid

Wolfgang Scheunemann Presse Forschung und Technik
DaimlerChrysler AG

    Leistungshalbleiter aus Siliziumkarbid

    Kein Problem mit hohen Temperaturen: Siliziumkarbid Heisses Pepitamuster

    Stuttgart, im Januar 1997 - Beim Anblick des schwarz-weissen Musters fuehlt man sich automatisch in die fuenfziger Jahre zurueckversetzt. Was wie Pepitastoff aussieht ist aber tatsaechlich eine Entwicklung von Wissenschaftlern aus dem Daimler-Benz Forschungszentrum Frankfurt: Leistungshalbleiter aus Siliziumkarbid.

    Einsatz findet das neue Halbleitermaterial Siliziumkarbid bei der elektronischen Regelung von Elektromotoren. Gegenueber herkoemmlichen Materialien hat es den entscheidenden Vorteil, dass es sich trotz starker Beanspruchung nicht so stark aufheizt. Eine aufwendige Kuehlung der Schaltelemente entfaellt somit, was die Halbleiter insgesamt kleiner und leichter macht. Eine weitere, fuer den Einsatz entscheidende Eigenschaft ist die Geschwindigkeit, mit der diese Bauelemente den Motor steuern.

    Bildunterschrift:

    Was wie Pepitastoff aussieht ist tatsaechlich eine Entwicklung von Wissenschaftlern aus dem Daimler-Benz Forschungszentrum Frankfurt: Leistungshalbleiter aus Siliziumkarbid.

    Info: Daimler-Benz AG, Presse Forschung und Technik (KOM/P) Burkhard Jaerisch Tel.: (0711) 17- 93271, Fax: -94365 e-Mail: 100106.566@compuserve.com Bild und Text: http://www.daimler-benz.com/presse/foto.htm (oder auf Anfrage per Post)


    Criteria of this press release:
    Electrical engineering, Energy
    transregional, national
    No categories were selected
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay