TU Ilmenau präsentiert auf der CeBIT unterbrechungsfreien mobilen Internetzugang

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
02/27/2009 14:49

TU Ilmenau präsentiert auf der CeBIT unterbrechungsfreien mobilen Internetzugang

Bettina Wegner Pressestelle
Technische Universität Ilmenau

    Die Technische Universität Ilmenau stellt auf der CeBIT eine Technologie vor, die Laptops, Smartphones und PDAs einen unterbrechungsfreien Internetzugang ermöglicht. Die Technologie, entwickelt vom Fachgebiet Kommunikationsnetze unter Leitung von Prof. Jochen Seitz, basiert auf einer sogenannten Middleware, die es den Nutzern mobiler Enderäte erlaubt, automatisch zwischen verschiedenen Zugangsschnittstellen zu wechseln und so eine Internetverbindung herzustellen, die frei ist von Unterbrechungen.

    Die CeBIT läuft vom 3. bis 8. März in Hannover. Im Mittelpunkt des weltweit bedeutendsten Marktplatzes für Informations- und Kommunikationstechnologie stehen im future parc (Halle 9) technologische Zukunftsvisionen. Auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" präsentiert die TU Ilmenau innovative Lösungen auf dem Gebiet der netzwerkbasierten Kommunikation sowie der Organisation und Steuerung von Netzwerken.

    Einen einsatzfähigen "Quadrokopter" (Foto) stellt das Fachgebiet Integrierte Hard- und Softwaresysteme unter der Leitung von Prof. Andreas Mitschele-Thiel vor. Der ca. 80cm große Hubschrauber mit vier Rotorblättern stellt in Katastrophensituationen, ob Naturkatastrophen oder solche nach terroristischen Anschlägen, die Mobilkommunikation wieder her. In solchen Extremsituationen, in denen die Kommunikationsinfrastruktur zusammen gebrochen ist, kann ein funktionierendes Netz lebensrettend sein. Ungeachtet unpassierbarer Verkehrswege dringt der Quadrokopter direkt zu Menschen vor, die eingeschlossen oder von der Umwelt abgeschnitten sind, vor, und übermittelt sowohl deren Nachrichten nach außen als auch Nachrichten von außen an die Opfer im Katastrophengebiet.

    Das Fachgebiet Datenbanken und Informationssysteme, geleitet von Prof. Kai-Uwe Sattler, präsentiert mit AndulN ein System, das die Verarbeitung komplexer Problemstellungen mittels schnurloser Sensornetzwerke, wie sie z.B. in der Gebäude- und Verkehrsüberwachung Anwendung finden, ermöglicht.

    Ort: Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" der Länder Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt im future parc, Halle 9, Stand D04

    Kontakt:
    Technische Universität Ilmenau, Fachgebiet Kommunikationsnetze, Dipl.-Ing. Florian Evers, Tel.: 03677 69-2620, Florian.Evers@tu-ilmenau.de

    Technische Universität Ilmenau, Fachgebiet Integrierte Hard- und Softwaresysteme, Dipl.-Inf. Thomas Volkert, Tel.: 03677 69-1696, thomas.Volkert@tu-ilmenau.de

    Cuculus GmbH, René Böringer, Tel.: 03677 66 85 30, r.boeringer@cuculus.net

    Technische Universität Ilmenau, Fachgebiet Datenbanken und Informationssysteme, Dipl.-Inf. Katja Hose, Tel.: 03677 69-4577, Katja.Hose@tu-ilmenau.de


    Criteria of this press release:
    Information technology, Media and communication sciences
    transregional, national
    Research projects, Research results
    German


    Der Quadrokopter wird im Katastrophenfall eingesetzt


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay