idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
11/21/2009 10:54

HarzOptics GmbH offizieller Berater des Landesbreitbandzentrums Sachsen-Anhalts

Dipl.-Kfm. (FH) Andreas Schneider Pressestelle
Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

    Seit Kurzem ist die HarzOptics GmbH, ein An-Institut der Hochschule Harz (FH), als offizieller Berater im Rahmen der Umsetzung der Breitbandstrategie des Landes Sachsen-Anhalt zertifiziert. Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, Professor für Kommunikationstechnik am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz (FH), und Breitbandmanager Hans-Martin Schulze freuen sich über den Erfolg: "Basierend auf der langjährigen Kompetenz im Bereich Breitband sowohl als Forschungsdienstleister als auch innerhalb des 'Breitbandzentrums Harz' ist die HarzOptics GmbH nun qualifiziert, die Förderanträge der Kommunen landesweit fachlich zu erschließen."

    Die Staatskanzlei Sachsen-Anhalt hatte unlängst eine Ausschreibung herausgegeben, um der Landes-Breitbandinitiative zertifizierte Berater im Rahmen der Umsetzung der Breitbandstrategie in Sachsen-Anhalt zur Seite zu stellen. Auch die HarzOptics GmbH, die zusammen mit der Hochschule Harz (FH) Träger des Breitbandzentrums Harz ist, hatte sich um die Übernahme der Beratungsleistungen gemäß der Breitband-Fördergrundsätze beworben. Elf Unternehmen kamen in die engere Auswahl und unterzogen sich einer Kompetenzevaluation vor einem achtköpfigen Gremium in der Staatskanzlei Sachsen-Anhalts, welches vom stellvertretenden Regierungspressesprecher Theo Struhkamp geleitet wurde.

    Neben Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert (Tel.: 0173/2875332, E-Mail: ufischerhirchert@hs-harz.de), steht Hans-Martin Schulze (E-Mail: hschulze@harzoptics.de), Breitbandmanager der Hochschule Harz (FH), bei Fragen und für weiterführende Informationen gern zur Verfügung.


    More information:

    http://www.hs-harz.de


    Criteria of this press release:
    Electrical engineering, Energy, Information technology
    transregional, national
    Organisational matters, Transfer of Science or Research
    German


    Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, Professor für Kommunikationstechnik am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz (FH)


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).