idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
01/04/2010 09:54

Die Öffentlichkeit als Richter - Litigation-PR als neues Instrument der Rechtsfindung?

Gisela Hüttinger Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

    Schuldig oder nicht schuldig? Und welche Strafe ist gerecht? Auch die Öffentlichkeit bildet sich bei juristischen Auseinandersetzungen ein Urteil, und ihre Meinung spielt bei der Rechtsfindung eine immer größere Rolle. Litigation-PR heißt der in Amerika geprägte und hierzulande noch wenig bekannte Begriff für die juristische Öffentlichkeitsarbeit. Mit dem brisanten Thema beschäftigt sich am 14. Januar 2010 der 1. Berliner Tag der Rechtskommunikation. Die Veranstaltung findet an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft statt. Diskutieren werden Jurist/-innen und Journalisten/-innen.

    "Wir wollen das Spannungsverhältnis und die Kommunikationsmechanismen zwischen Justiz, Medien und Öffentlichkeit beleuchten und gleichzeitig ein Forum für den Erfahrungsaustausch bieten", sagt Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler, Hochschullehrer im Studiengang Wirtschaftsrecht und Co-Organisator der Veranstaltung. Denn die Medienlandschaft habe sich in den vergangenen 15 Jahren rasant verändert, und damit auch das Verhalten von Richtern, Staatsanwälten und Rechtsanwälten bei juristischen Auseinandersetzungen.

    Für den 1. Berliner Tag der Rechtskommunikation konnten interessante Referenten und Referentinnen gewonnen werden. Mit dabei sind unter anderem die Journalisten Gisela Friedrichsen (Spiegel) und Dr. Heinrich Wefing (Die Zeit), ferner Brigitte Koppenhöfer, Vorsitzende Richterin im "Mannesmann-Prozess", der Berliner Rechtsanwalt Jan Mönikes, der den wegen Besitz von Kinderpornographie angeschuldigten ehemaligen SPD-Politiker Jörg Tauss verteidigt, der als Autor zahlreicher Veröffentlichungen bekannte Frankfurter Rechtsanwalt Eckhard C. Hild, sowie darüberhinaus mehrere Wissenschaftler, darunter von der HTW Berlin Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler und Prof. Dr. Klaus Streeck. Der PR-Stratege Uwe Wolff übernimmt den Part, Litigation-PR zu definieren und ihre Funktionsmechanismen zu erläutern.

    Die Tagung an der HTW Berlin wendet sich an Wissenschaftler und Praktiker aus Recht, Justiz und Medien. Mitveranstalter ist die NAIMA Strategic Legal Services, eine Agentur für strategische Rechtskommunikation mit Sitz in Berlin.

    Die Öffentlichkeit als Richter: 1. Berliner Tag der Rechtskommunikation
    Donnerstag, 14. Januar 2010, 10.00 - 17.00 Uhr
    HTW Berlin, Treskowallee 8, Hauptgebäude, Hörsaal 238 (Aula), 10318 Berlin

    Ansprechpartner für Medienvertreter/-innen:
    Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler, HTW Berlin
    Tel. 030 / 5019 - 2464, E-Mail: Volker.Boehme-Nessler@HTW-Berlin.de


    More information:

    http://www.htw-berlin.de


    Criteria of this press release:
    Law, Media and communication sciences, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay