idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
03/01/2010 09:44

Prof. Dr. Harald Walach für Professur für Forschungsmethodik, komplementäre Medizin und Heilkunde an der Viadrina ernannt

Annette Bauer Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

    Der klinische Psychologe, Philosoph und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Harald Walach wurde an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) zum Professor für Forschungsmethodik komplementärer Medizin und Heilkunde ernannt. Damit ist die erste Professur im neu gegründeten Instituts für transkulturelle Gesundheitswissenschaften der Viadrina sowie im dort angesiedelten Masterstudiengang "Komplementäre Medizin - Kulturwissenschaften - Heilkunde" besetzt worden. Der 53-Jährige ist ab sofort als Studiengangsleiter und als Institutsleiter an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) tätig.

    Walach hat sowohl in klinischer Psychologie als auch in der Philosophie und Geschichte der Wissenschaft promoviert und sich in Psychologie habilitiert. 1992-2005 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und von 1998 bis 2005 Dozent an der Universität Freiburg, wo er Psychologie, Forschungsmethodik und Geschichte und Philosophie der Wissenschaft unterrichtete sowie eine Forschungsgruppe für Komplementärmedizin- und Naturheilkundeforschung und -evaluation maßgeblich mit aufbaute. Unter seiner Leitung erwarb sich das Freiburger "Unizentrum Naturheilkunde", eines von damals nur vier akademischen Zentren im Bereich der naturheilkundlichen und komplementärmedizinischen Forschung in Deutschland, den Ruf, in diesem schwierigen und umstrittenen Bereich ausgezeichnete und wegweisende Forschung zu leisten.

    Seit 2005 hatte Prof. Dr. Harald Walach eine Forschungsprofessur an der Psychologie-Abteilung der Universität von Northampton (Großbritannien) inne, wo er seine Forschungen auf diesen Gebieten fortsetzt.

    Weitere Informationen:
    http://www.euv-frankfurt-o.de/de/forschung/institut/institut_intrag/index.html

    Kontakt:
    E-Mail: intrag@euv-frankfurt-o.de


    Images

    Criteria of this press release:
    Biology, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Psychology
    transregional, national
    Personnel announcements
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).