idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
03/09/2010 15:34

Würth-Literaturpreis 2010 vergeben

Michael Seifert Hochschulkommunikation
Eberhard Karls Universität Tübingen

    Am Samstag, dem 05.03.2010 hat die Jury ihre Entscheidung über die Vergabe des Würth-Literaturpreises 2010 bekannt gegeben. Der mit insgesamt 7.500 Euro dotierte Preis wird an Ulrike Schäfer aus Würzburg für ihren Text "Das Haus" (1. Preis, 4500 Euro) und Barbara Dickow aus Hamburg für ihren Text "Pferd, hinten" (2. Preis, 3000 Euro) vergeben. Beide Texte setzen auf überraschende Weise und hohem sprachlichen Niveau das Thema der Ausschreibung um.

    Das Thema der Ausschreibung stellte der Autor Jonathan Franzen während der Tübinger Poetik-Dozentur im Dezember 2009 - es lautete: Wie fühlt es sich an, ein Tier zu sein. Prämiert werden Prosa-Texte mit einer Länge von ca. 10.000 Zeichen, die überzeugend eigene sprachliche Wege gehen.

    Die Jury des Würth-Literaturpreises bilden: Hans-Ulrich Grunder (Erziehungswissenschaftler, Basel); Dorothee Kimmich (Literaturwissenschaftlerin und Organisatorin der Poetik-Dozentur, Universität Tübingen); Karl-Heinz Ott (Schriftsteller, Freiburg); Manfred Papst (Leiter der Kul-turredaktion, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag); Thomas Scheuffelen (Professor für Litera-turwissenschaft, TU Darmstadt). Geleitet wird die Jury von Philipp Alexander Ostrowicz (University of Southern Denmark, Odense, Dänemark).

    Weitere 12 Erzählungen werden zusammen mit den Texten der Preisträger in die Anthologie des Würth-Literaturpreises aufgenommen. Der Band erscheint im Juli 2010 im Swiridoff-Verlag, Künzelsau. Die Namen der Anthologie-Autoren lauten:

    Gerhard Dick, Immenstadt; Sandra Kellein, Berlin; Synke Köhler, Berlin; Anke Laufer, Kusterdingen; Sebastian Polmans, Rom; Sabine Raml, Berlin; Sascha Reh, Berlin; Naomi Schenck, Berlin; Ralf Schwob, Riedstadt; Ulrike Syha, Hamburg; Antje Telgenbüscher, Paderborn; Ralf Thies, Berlin

    Die Preis-Verleihung wird im Museum Würth in Künzelsau stattfinden. Weitere Informationen zum Termin demnächst und unter: www.poetik-dozentur.de . Der Würth-Literaturpreis ist ein Projekt der Adolf Würth GmbH & Co KG, Künzelsau.

    Für Nachfragen:
    Philipp Ostrowicz MA, Leitung Würth-Literaturpreis, 07071/29-74261
    ostrowicz@poetik-dozentur.de
    www.poetik-dozentur.de


    Criteria of this press release:
    Biology, Language / literature
    transregional, national
    Contests / awards, Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).