idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
06/01/2010 16:22

An der Spitze der Hölderlin-Gesellschaft - Oldenburger Wissenschaftler in den Vorstand gewählt

Dr. Corinna Dahm-Brey Presse und Kommunikation
Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

    Oldenburg. Gleich zwei Oldenburger Wissenschaftler sind in dem neuen siebenköpfigen Vorstand der internationalen Hölderlin-Gesellschaft vertreten, der am 27. Mai 2010 während der Jahresversammlung der Gesellschaft in Berlin gewählt wurde: Prof. Dr. Sabine Doering (Institut für Germanistik) und Prof. Dr. Johann Kreuzer (Institut für Philosophie). Mit einstimmigem Votum des Vorstands wurde Frau Doering anschließend zur Präsidentin der Hölderlin-Gesellschaft gewählt. Die Amtszeit erstreckt sich über vier Jahre.

    Der Hölderlin-Gesellschaft gehören derzeit ca. 1250 Mitglieder aus dem In- und Ausland an. Die Gesellschaft mit dem Sitz im Tübinger Hölderlinturm zählt damit zu den größten literarischen Vereinigungen. Zu ihren Aufgaben gehört insbesondere die Förderung des Austauschs zwischen allen Personen, die an Hölderlin (1770 bis 1843) und seinem Werk interessiert sind. Daneben unterstützt sie mit ihren Tagungen und Publikationen die Forschung einschließlich der großen Hölderlin-Ausgaben und verwaltet im Auftrag der Stadt Tübingen das Hölderlinhaus am Neckar.
    Kreuzer und Doering haben sich seit vielen Jahren durch ihre Publikationen zu Hölderlin hervorgetan. Doering untersuchte in ihrer Doktorarbeit Formen und Funktionen der Frage in Hölderlins dichterischem Werk und verfasste zahlreiche Aufsätze vor allem zu seiner Lyrik. Kreuzer erforschte in seiner Doktorarbeit den Erinnerungsbegriff in Hölderlins Fragmenten, edierte Hölderlins theoretische Schriften in der angesehenen Bibliothek Meiner und ist Herausgeber des „Hölderlin-Handbuchs“ zu Leben, Werk und Wirkung des bedeutenden deutschen Dichters.

    Kontakt: Prof. Dr. Sabine Doering, Institut für Germanistik, Tel.: 0441/798-3049, E-Mail: sabine.doering@uni-oldenburg.de
    Prof. Dr. Johann Kreuzer, Institut für Philosophie, Tel.: 0441/798-3766
    E-Mail: johann.kreuzer@uni-oldenburg.de


    More information:

    http://www.hoelderlin-gesellschaft.de


    Criteria of this press release:
    History / archaeology, Language / literature, Philosophy / ethics, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).