idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
08/27/2001 17:11

Mit Nobelpreisträger Selten: GOR-Jahrestagung

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Mehr als 300 Teilnehmer aus 18 Ländern werden zur diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Operations Research (GOR e.V.) vom 3. bis 5. September an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg erwartet. Die Tagungsleitung hat Prof. Dr. Peter Chamoni, Wirtschaftsinformatik, übernommen.

    Das Tagungsprogramm weist über 200 Vorträge aus, die sowohl die Anwendungsbereiche als auch die methodischen Grundlagen der Optimierung betreffen. Operations Research hat sich als fachübergreifende wissenschaftliche Disziplin an Hochschulen und in der Praxis etabliert.

    Im Vordergrund stehen optimale Entscheidungen in Unternehmen und Organisationen, die meist durch mathematische Modelle und Berechnungsverfahren vorbereitet werden. Neben der Mathematik spielen die Betriebswirtschaft und die Informatik eine wesentliche Rolle in den Anwendungsgebieten.

    Verkehrskonzepte für EUROLAND

    Die Tagung wird am Montag, 3.9., durch den Staatssekretär Jörg Hennerkes aus dem NRW-Wirtschaftsministerium eröffnet (11 Uhr, MD 162). Sein Vortrag beleuchtet "Verkehrskonzepte für EUROLAND - Perspektiven einer integrierten Verkehrspolitik NRW".

    Am Mittwoch, 5.9., spricht Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Selten (16 Uhr, MD 162) über die Frage, wie Entscheidungen tatsächlich gefällt werden, und warum sie häufig nicht so rational sind, wie von der Theorie behauptet.

    Das fachliche Programm erstreckt sich über 15 Sektionen, welche die Anwendungsbereiche Transport, Verkehr, Energie, Logistik, Banken oder Gesundheitswesen vorstellen. Das Spektrum reicht von der Tourenplanung über den Energiehandel bis zur Standortoptimierung.

    Interessierte können weitere Informationen unter www.uni-duisburg.de/or2001 oder telefonisch unter 0203/379 2629 abrufen.


    More information:

    http://www.uni-duisburg.de/or2001


    Images

    Criteria of this press release:
    Economics / business administration, Information technology, Mathematics, Physics / astronomy, Social studies, Traffic / transport
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).