idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
02/08/2011 10:42

Am Puls der Evolution: Fruchtfliegen zeigen Doktoranden den Weg

Klaus Wassermann Public Relations
Veterinärmedizinische Universität Wien

    Ein Team renommierter Forschender des FWF-Doktoratskollegs Populationsgenetik bildet Studierende in theoretischer und experimenteller Populationsgenetik aus. Bis 13. Februar 2011 können sich angehende Evolutionsforscher wieder um einen Platz bewerben.

    Fliegen fallen reihenweise um, wenn man sie vorübergehend extremen Temperaturen aussetzt. Einige wenige unter Hunderten erholen sich bereits nach wenigen Minuten. Nachwuchswissenschafter des von der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) koordinierten FWF-Doktoratskollegs Populationsgenetik untersuchen, welche Gen-Variationen für derartige Überlebensvorteile verantwortlich sind. Unter der Leitung von Christian Schlötterer, Professor am Institut für Populationsgenetik der Vetmeduni Vienna, hat sich ein Team von renommierten und aufstrebenden Gruppenleitern zusammengetan, um Studierende in theoretischer und experimenteller Populationsgenetik auszubilden. “In der Populationsgenetik wird die Evolution nicht nur sichtbar, sondern auch messbar”, sagt Joachim Hermisson (Universität Wien), Vize-Sprecher und als Professor für Mathematik einer der Theoretiker des Programms. Weitere Vertreter der Universität Wien und der Max F. Perutz Laboratories kommen aus der Mathematik, Statistik und Bioinformatik, vervollständigt von Molekularbiologen der Vetmeduni Vienna und des Gregor Mendel Instituts (Österreichische Akademie der Wissenschaften). Es gibt zu wenige Populationsgenetiker, obwohl es mehr als genug zu tun gibt in der Evolutionsforschung: Darin sind sich Magnus Nordborg, Direktor des Gregor Mendel Instituts, und Christian Schlötterer einig. Nur die talentiertesten Bewerber aus aller Welt schaffen es ins Programm, das eine multidisziplinäre Ausbildung mit intensiver Betreuung samt Aussicht auf ein Auslandsjahr garantiert.

    Bis 13. Februar 2011 können sich angehende Evolutionsforscher auf http://www.popgen-vienna.at bewerben.


    More information:

    http://www.vetmeduni.ac.at/de/infoservice/aktuelles/presseinformationen/pressein...


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Biology
    transregional, national
    Research projects, Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).