idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
03/28/2011 11:09

100 Jahre Erster Weltkrieg - Bauen Sie das digitale Archiv mit auf!

Jeanette Lamble Generaldirektion - Pressestelle
Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Mit persönlichen Erinnerungsstücken der Menschen aus zehn europäischen Ländern soll das gemeinsame digitale Archiv "Erster Weltkrieg in Alltagsdokumenten"aufgebaut werden.

    Für die Website www.europeana1914-1918.eu werden Tagebücher, Filme, Feldpost, Briefe, Tonaufnahmen, Filme und anderes Material gesucht, anhand dessen sich der Alltag im Ersten Weltkrieg aus vielerlei Perspektiven rekonstruieren lässt.

    Aktionstag "Erster Weltkrieg in Alltagsdokumenten"

    Bitte kommen Sie

    am Samstag, 2. April 2011
    von 10 bis 17 Uhr
    in die Staatsbibliothek zu Berlin
    Haus Potsdamer Straße 33, 10785 Berlin

    und lassen Sie Ihre Erinnerungsstücke von Fachleuten der Staatsbibliothek zu Berlin und der Oxford University scannen und für die Präsentation im Internet aufbereiten. Da das Online-Archiv in digitaler Form aufgebaut wird, verbleiben die Erinnerungsstücke selbstverständlich bei Ihnen.

    Alternativ können Sie sich auch selbstständig im Online-Archiv registrieren und digitale Erinnerungsstücke sowie die dazugehörigen Informationen direkt einstellen.

    Lesen Sie alles über die Aktionstage und das Projekt unter http://www.europeana1914-1918.eu

    Das Online-Archiv „Erster Weltkrieg in Alltagsdokumenten“ wird mit Digitalisaten privater Erinnerungsstücke aus dem Ersten Weltkrieg aus zehn am Krieg beteiligten Ländern bestückt. Schon im Jahr 2008 baute die Oxford University dank der großen Resonanz in der britischen Bevölkerung sehr erfolgreich ihr „Great War Archive“ (http://www.oucs.ox.ac.uk/ww1lit/gwa/) auf. Dieses Projekt wird jetzt fortgesetzt, zunächst in Deutschland, dann in weiteren europäischen Ländern, die am Ersten Weltkrieg beteiligt waren.

    Im Jahr 2014, einhundert Jahre nach Kriegsbeginn, sollen vielfältige Perspektiven auf den Ersten Weltkrieg online präsent sein. Neben den von Archiven, Museen und Bibliotheken bereitgestellten Inhalten sollen vor allem auch die privaten Erinnerungsstücke und dazugehörigen Geschichten aus ganz Europa die kollektive Erfahrung des Kriegs sichtbar machen und für die Forschung zahlreiche neue Impulse geben.

    An vier Aktionstagen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erinnerungsstücke von Fachleuten scannen und weiterbearbeiten zu lassen:

    Donnerstag, 31. März, 10 – 20 Uhr
    Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main

    Samstag, 2. April, 10 - 17 Uhr
    Staatsbibliothek zu Berlin (Potsdamer Straße)

    Mittwoch, 6. April, 10 – 20 Uhr
    Bayerische Staatsbibliothek in München

    Dienstag, 12. April, 10 - 20 Uhr
    Württembergische Landesbibliothek/Bibliothek für Zeitgeschichte in Stuttgart


    More information:

    http://www.europeana1914-1918.eu


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    History / archaeology
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).