Berliner Forschungspreis für Tierversuchsalternativen an Charité-Wissenschaftler verliehen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
09/01/2011 13:27

Berliner Forschungspreis für Tierversuchsalternativen an Charité-Wissenschaftler verliehen

Dr. Julia Biederlack GB Unternehmenskommunikation
Charité-Universitätsmedizin Berlin

    Der diesjährig erstmalig vergebene Berliner Forschungspreis für Alternativen zu Tierversuchen wurde am vergangenen Montag, den 29. August, durch die Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Katrin Lompscher, an den Charite-Wissenschaftler Dr. Andreas C. Hocke, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie, verliehen.

    Den mit 15.000,- Euro dotierten Preis stiftete der Verband der forschenden Pharmaunternehmen (vfa), welcher auch zukünftig jährlich an herausragende wissenschaftliche Arbeiten zur Vermeidung und Reduktion von Tierversuchen vergeben werden soll. Als Preisträger wählte die Jury unter 10 eingereichten Projekten die Arbeit "Etablierung und Fortentwicklung eines humanen Lungengewebe-Infektionsmodells zur Reduktion und zum Ersatz von Tierversuchen in Maus-Pneumonie-Modellen" von Dr. Hocke einstimmig aus. Das Modell dient der Erforschung von Entzündungsreaktionen, die durch Erreger der schweren Lungenentzündung (z.B. Streptococcus pneumoniae, Influenza) hervorgerufen werden.

    Die an frischem menschlichem Lungengewebe durchgeführten Analysen werden durch die hervorragende Kooperation mit den Berliner Thoraxchirurgischen Kliniken, DRK Kliniken Mitte, Helios Klinikum Emil von Behring und der Charité Thoraxchirurgie Mitte möglich gemacht. Das Projekt ist wesentlicher Bestandteil des von der DFG geförderten Sonderforschungsbereichs "Angeborene Immunität der Lunge", so der Sprecher des SFB-TR84, Prof. Norbert Suttorp, Direktor der Med. Klinik/Infektiologie und Pneumologie der Charité.


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Medicine
    transregional, national
    Contests / awards, Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay