idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
10/24/2011 15:15

Podiumsdiskussion: Was ist individualisierte Medizin?

Dr. Herbert von Bose Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Akademie der Wissenschaften
Heidelberger Akademie der Wissenschaften

    Heidelberger Akademie der Wissenschaften: Experten diskutieren öffentlich über Chancen und Gefahren der maßgeschneiderten Behandlung nach Genomanalyse.

    Samstag, 29. Oktober 2011, 10:30 Uhr, Karlstraße 4, 69117 Heidelberg, Akademiegebäude

    Jeder Krebs verhält sich, wie jeder Mensch, anders. Die moderne Genomforschung verspricht nun Einblicke in die komplexe, molekulare Fehlsteuerung bei der Krebsentstehung des Individuums. Dadurch könnte eine persönlich angepasste Therapie in greifbare Nähe rücken. Ist das eine berechtigte Hoffnung oder schon wieder eine Werbekampagne um Forschungsförderung der Wissenschaftler? Im Rahmen ihrer Gesamtsitzung lädt die Heidelberger Akademie der Wissenschaften zu einer Podiumsdiskussion. Das Pro und Contra der Individualisierten Medizin diskutieren die Akademiemitglieder Professor Dr. Anthony Ho, Stammzellforscher, die Immunologen Professor Dr. Dr. Jürgen Debus und Professor Dr. Peter H. Krammer sowie der Molekularbiologe Professor Dr. Christof Niehrs. Im Anschluss wird die Diskussion auch für das Publikum geöffnet.

    Anthony Ho ist Ärztlicher Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik V der Universität Heidelberg. Jürgen Debus ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie der Universität Heidelberg. Peter H. Krammer ist Direktor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg. Christof Niehrs ist Leiter der Abteilung Molekulare Embryologie am DKFZ in Heidelberg.

    Zu dieser Podiumsdiskussion möchten wir Sie herzlich einladen und würden uns über einen Nachbericht freuen.

    Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei.

    Rückfragen bitte an:

    Dr. Herbert von Bose
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Heidelberger Akademie der Wissenschaften

    Karlstraße 4
    69117 Heidelberg
    Tel.: 06221-543400
    herbert.vonbose@adw.uni-heidelberg.de


    More information:

    http://www.haw.uni-heidelberg.de/veranstaltungen/termine.de.html#heute


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Biology, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Philosophy / ethics, Social studies
    transregional, national
    Science policy, Transfer of Science or Research
    German


    Die "Individualisierte Medizin" weckt hohe Erwartungen


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).