idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
06/08/1998 00:00

Intensivtransport schwerstkranker Patienten

Kornelia Suske Pressestelle
Klinikum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

    Zusatzqualifikation von Notärzten und Intensivmedizinern gefordert

    Vom 19. bis zum 21. Juni 1998 veranstaltet die Universitätsklinik für Anaesthesiologie und Intensivtherapie der Otto-von-Guericke-Universität einen Spezialkurs Intensivtransport, der erstmals in Sachsen-Anhalt durchgeführt wird. Er ist an Notärzte und Intensivmediziner gerichtet. Hierbei handelt es sich um eine zusätzliche ärztliche Qualifikation, die von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensivmedizin (DIVI) empfohlen wird. Begründet wird dies durch die besonders hohen Anforderungen, die während des Transportes schwerstkranker Patienten nach Unfällen oder bei der Verlegung in Spezialkliniken an die begleitenden Notärzte und Rettungsassistenten gestellt werden.
    "Zur Zeit ist die Situation so, daß ein 80-Stunden-Spezialkurs sowie der Nachweis einer mindestens zweijährigen Berufspraxis als Mediziner, egal in welchem Fachgebiet, ausreichend sind, um als Notarzt eingesetzt zu werden", erklärt Dr. Jens-Peter Keil von der Universitätsklinik für Anaesthesiologie und Intensivtherapie. Er verfügt selbst über eine mehrjährige Erfahrung als Notarzt und kennt die Brisanz bestimmter lebensbedrohlicher Situationen bei Patienten, die intensivmedizinisch versorgt werden müssen. Daher unterstützt er die Forderung, daß die von der Fachorganisation seit dem vergangenen Jahr empfohlene Zusatzqualifikation von möglichst allen im Rettungsdienst eingesetzten Notärzten in Sachsen-Anhalt absolviert wird.
    In den einzelnen Referaten während des dreitägigen Workshops in Magdeburg geht es u.a. um die Spezifika beim Transport von Früh- und Neugeborenen, des weiteren um den Intensivtransfer von Verbrennungsopfern sowie von Patienten mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems bis hin zur Beförderung von Patienten mit neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen. Aber auch die Unterweisung in den Gebrauch modernster medizin-technischer Geräte beim boden- und nicht-bodengebundenen Intensivtransfer steht auf dem Veranstaltungsprogramm.
    Der Spezialkurs Intensivtransport beginnt am Freitag, dem 19. Juni 1998, 15 Uhr, im Zentralen Hörsaal (Haus 22) des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Straße 44.


    Criteria of this press release:
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).