idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
07/07/2015 12:54

Erfolgreiche Energielehre: modernes Curriculum und zielgruppengerechte Didaktik

Dipl.-Sozialwissenschaftlerin Heidi Müller-Henicz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hanse-Wissenschaftskolleg

    Ein internationaler Workshop am Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) widmet sich vom 21. bis zum 23. September 2015 Fragen der Lehr/Lernformen, Didaktik und curricularen Gestaltung der Energielehre.
    Kompetenzen für Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer im Bereich der erneuerbaren Energien

    Das Themenfeld, das wir so gerne und leicht mit „Erneuerbare Energien“ betiteln, ist ein sehr komplexes und äußerst dynamisches Gebiet. Die Implementierung technologischer Entwicklungen in diesem Bereich ist eng gekoppelt mit Fragen der Marktentwicklung, der politischen Gestaltung und der gesellschaftlichen Akzeptanz (oder Ablehnung). In diesem Sinne, ist die kritische Reflexion über erlernte Inhalte eine Grundkompetenz, die Studierende im Bereich der erneuerbaren Energien erlangen sollten.

    Wie können Lehrende an Hochschulen derart komplexe Fragestellungen in ihre Lehre einbeziehen? Wie kann man den Umgang mit Unsicherheiten, Risiken und denkbare Auswirkungen möglicher Veränderungen im Energiesystem am besten in ein Curriculum integrieren und im Alltag der Lehre berücksichtigen? Wie lassen sich Fragen und Antworten aus den unterschiedlichsten Disziplinen erarbeiten und in einer Lehrveranstaltung zusammenführen?
    Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Workshop am HWK. Plenarvorträge ausgewiesener Fachleute, Gruppenarbeitsphasen und Beiträge des „Theaters der Versammlung“ der Universität Bremen vermitteln unterschiedliche Ansätze und stimulieren Diskussionen mit den Vortragenden sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

    Erfahrene Lehrende an Hochschulen und Universitäten und der wissenschaftliche Nachwuchs sind herzlich eingeladen, sich am HWK in einer besonders diskussionsfördernden Atmosphäre mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen und Anregungen für die eigene Lehrtätigkeit zu holen.
    Tagungssprache: Englisch

    Organisation: Dr. Herena Torío und Evelyn Brudler, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    Kosten: Dank der Unterstützung durch die Stiftung Innovationspool, Oldenburg, entstehen keine Tagungskosten. Fahrt und Übernachtungen sind selbst zu tragen.
    Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

    Evelyn Brudler, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg,
    Tel.: 0441 798-3521, E-Mail: evelyn.brudler@uni-oldenburg.de
    Wolfgang Stenzel, Hanse-Wissenschaftskolleg, Delmenhorst,
    Tel.: 04221 9160-103, E-Mail: wstenzel@h-w-k.de


    More information:

    http://Informationen, Programm und Anmeldung: http://www.h-w-k.de/index.php?id=2178


    Images

    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Energy, Environment / ecology, Teaching / education
    transregional, national
    Advanced scientific education, Transfer of Science or Research
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).