JSPS Award für Prof. Dr. Stefan Kaskel

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
02/05/2016 17:39

JSPS Award für Prof. Dr. Stefan Kaskel

Dr. Ralf Jaeckel Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

    Prof. Dr. rer. nat. habil. Stefan Kaskel, Professor für Anorganische Chemie der Technischen Universität Dresden und Leiter des Geschäftsfeldes Chemische Oberflächen- und Reaktionstechnik am Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden erhält für seine wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der Energiespeichermaterialien den Award der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS). Mit dem Preis verbunden ist ein Forschungsaufenthalt am National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) in Osaka (Japan).

    Prof. Kaskel ist seit 2004 in Dresden tätig und leitet seit 2008 das Geschäftsfeld Chemische Oberflächen- und Reaktionstechnik am Fraunhofer IWS Dresden. Poröse und nanostrukturierte Kohlenstoffmaterialien mit spezifischen Oberflächen sind seit vielen Jahren sein Arbeitsgebiet. Die Kompetenzen der TU Dresden auf diesem Feld wurden gemein-sam mit dem Fraunhofer IWS kontinuierlich ausgebaut. Heute spielen poröse und nanostrukturierte Kohlenstoffmaterialien mit spezifischen Oberflächen über 3000 m2/g eine Schlüsselrolle in der Entwicklung neuartiger Energiespeichersysteme.

    Insbesondere bei der Entwicklung der Lithium-Schwefel-Batterie sind poröse Kohlenstoffmaterialien ein Schlüssel für den Erfolg. Hier sind die Dresdner Forscher inzwischen weltweit führend. Ihre Lithium-Schwefel-Prototypzellen erreichen Energiedichten > 350 Wh/kg.

    Das Preisgeld ermöglicht Prof. Kaskel im Rahmen eines vierwöchigen Forschungsaufenthaltes die Zusammenarbeit mit Prof. Qiang Xu, einem führenden Experten im Bereich der chemischen Materialforschung am National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) in Osaka (Japan).

    Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

    Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
    01277 Dresden, Winterbergstr. 28

    Prof. Dr. Stefan Kaskel
    Telefon: +49 351 83391-3331
    Fax: +49 351 83391-3300
    E-Mail: stefan.kaskel@iws.fraunhofer.de

    Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    Dr. Ralf Jäckel
    Telefon: +49 351 83391-3444
    Fax: +49 351 83391-3300
    E-Mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de

    Internet:
    http://www.iws.fraunhofer.de und
    http://www.iws.fraunhofer.de/de/presseundmedien/presseinformationen.html


    More information:

    http://www.iws.fraunhofer.de und
    http://www.iws.fraunhofer.de/de/presseundmedien/presseinformationen.html


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Chemistry, Energy, Materials sciences
    transregional, national
    Contests / awards
    German


    Prof. Dr. Stefan Kaskel


    For download

    x

    Am Fraunhofer IWS hergestellte Pouchzelle


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay