Löwe, Erdmännchen und Co.

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
05/25/2016 12:28

Löwe, Erdmännchen und Co.

Dr. Ute Schönfelder Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Neue Ausstellung im Bienenhaus der Universität Jena: Ab 2. Juni sind Werke des Erfurter Zoomalers Roy Bäthe zu sehen

    Reglos verharrt die große Antilope an einer sumpfigen Wasserstelle. Durch das dichte grüne Blattwerk des asiatischen Dschungels dringt nur wenig Licht. Doch die markante weiße Zeichnung im Gesicht des Tieres und an den Hufen leuchtet; unter seinem glatten braunen Fell zeichnen sich kräftige Muskeln ab.

    Detailgetreu wie eine Fotografie gibt das Aquarell die Soala – eine äußerst seltene asiatische Antilopenart – wieder, das ab kommender Woche in der neuen Ausstellung im Bienenhaus der Friedrich-Schiller-Universität Jena zu sehen ist. Vom 2. Juni bis zum 30. Oktober wird hier die Ausstellung „Erfurter Zoomalerei“ des Künstlers und Wissenschaftlers Roy Bäthe gezeigt. Neben der scheuen Antilope sind u. a. auch ein Löwe, ein Schneeleopard, ein Emu und verschiedene Adler zu sehen. Etwa 25 Werke stellt Bäthe im Bienenhaus aus.

    Tiere in ihrer wahren Form und Lebensweise zu zeigen, das ist der Anspruch von Roy Bäthe. „Ich sehe mich nicht als biologisch informierten Künstler, sondern als malenden und zeichnenden Biologen“, sagt er. Genauigkeit stehe bei ihm vor Abstraktion. Die hohen wissenschaftlichen Ansprüche der Darstellungen und ihre Präzision kennzeichnen auch für Prof. Dr. Uwe Hoßfeld Bäthes Werk. „Er steht damit in der Tradition etwa eines Ernst Haeckel“, so der Biologiedidaktiker der Uni Jena und Initiator der Ausstellung. Auch bei Bäthe werde das Kunstwerk zum Instrument biologischer Bildung.

    Roy Bäthe, 1966 in Eisleben geboren, begann bereits als Kind Tiere zu zeichnen. Später entdeckte er die Ölmalerei und die Aquarelltechnik für sich. Bäthe hat ein Lehramtsstudium für die Fächer Biologie und Kunst absolviert und arbeitet heute als Zoopädagoge im Erfurter Zoopark. Dort hat er nicht nur sämtliche Informationstafeln zu den gezeigten Tieren gestaltet. Er leitet auch die Zoo- und Naturschule, mit der die Arbeitsgruppe Biologiedidaktik von Prof. Hoßfeld bereits seit einigen Jahren eng kooperiert.

    Die Ausstellung „Erfurter Zoomalerei“ im Bienenhaus der Uni Jena ist vom 2. Juni bis 30. Oktober jeweils montags bis freitags zwischen 9 und 13 Uhr geöffnet, weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich. Die Vernissage zur Ausstellung findet am 1. Juni im Rahmen des Sommerfestes des Bienenhauses ab 17.30 Uhr statt. Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

    Kontakt:
    apl. Prof. Dr. Uwe Hoßfeld
    Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Am Steiger 3 (Bienenhaus), 07743 Jena
    Tel.: 03641 / 949491
    E-Mail: uwe.hossfeld[at]uni-jena.de


    More information:

    http://www.uni-jena.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Art / design, Biology, Teaching / education
    regional
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Dieses Aquarell von Roy Bäthe zeigt eine Soala – eine äußerst seltene asiatische Antilopenart – und ist ab 2. Juni 2016 in der neuen Ausstellung im Bienenhaus der Universität Jena zu sehen.


    For download

    x

    Tiere in ihrer wahren Form und Lebensweise zu zeigen, wie diesen Schneeleoparden, das ist der Anspruch des Biologen und Malers Roy Bäthe.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay