Industrie 4.0 – aus der Forschung in die praktische Anwendung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
06/06/2016 12:10

Industrie 4.0 – aus der Forschung in die praktische Anwendung

Sarah Blaß Pressestelle
Frankfurt University of Applied Sciences

    Innovationsworkshop bringt Expertise der Frankfurt UAS mit Mittelstand zusammen

    Die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft und die Weiterentwicklung der Industrie zur Industrie 4.0 stellen eine große Herausforderung insbesondere für den Mittelstand dar. Im Innovationsworkshop „Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Produktion” an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) sind speziell kleine und mittelständische Unternehmen eingeladen, in den direkten Kontakt mit Expertinnen und Experten der Frankfurt UAS zu diesen Themen zu treten. Der Workshop wird in Kooperation mit der IHK Hessen innovativ, dem Kompetenzzentrum bei Technologie- und Innovationsfragen von neun hessischen Industrie- und Handelskammern (IHK), durchgeführt. Er findet am 14. Juni 2016 von 17-19 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenpflichtig.

    Die Entwicklung einer Industrie 4.0 verursacht tiefgreifende Umwälzungen in der Produktion von Gütern, Waren und Dienstleistungen. Die Digitalisierung der Produktionsprozesse bedeutet zum einen große Veränderungen für die Mitarbeitenden und ihre Arbeitsumgebung, zum anderen aber auch neue Anforderungen an die Sicherheitskonzepte der beteiligten Firmen; IT-Sicherheit wird zu einem immer wichtigeren Thema auch für kleine und mittelständische Unternehmen.

    Der Innovationsworkshop soll eine direkte Kommunikation zwischen den Forschenden der Hochschule und den Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft ermöglichen. Daher haben die Teilnehmenden nach kurzen einführenden Vorträgen die Gelegenheit, in Form eines „World Cafés“ an drei Experten-Tischen mit Professoren der Hochschule zu sprechen und sich unmittelbar mit ihnen und mit anderen Wirtschaftsvertreterinnen und -vertretern zu diesen Themen auszutauschen. Begleitend zum Workshop werden die IHK Hessen innovativ und die Frankfurt UAS Beratungen zu Fördermöglichkeiten durch Ansprechpartner/-innen vor Ort anbieten. Außerdem können Seminararbeiten, Abschlussarbeiten und Praxissemester in Unternehmen vermittelt werden.

    Termin des Innovationsworkshops: 14. Juni 2016 von 17-19 Uhr
    Ort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, Gebäude 4, Raum 111/112
    Anmeldung unter: http://kurzelinks.de/workshop-i40


    Programm:

    17.00 Uhr:
    Begrüßung
    Prof. Dr. Ulrich Schrader
    Vizepräsident für Wissenschaftliche Infrastruktur, Forschung und IT
    Frankfurt University of Applied Sciences

    Dr. Thomas Niemann
    Stellvertretender Leiter IHK Hessen innovativ

    17.10 Uhr
    Industrie 4.0 – ein Impuls zum Einstieg
    Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke
    Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht, Frankfurt UAS
    Zentrum für Logistik, Mobilität und Nachhaltigkeit (ZLMN)

    17.25 Uhr
    Forschen mit dem Mittelstand – ein Best Practice-Beispiel
    Dr. Sven Spieckermann
    Vorstand (Sprecher) der SimPlan AG, Maintal

    17.45 Uhr
    Von der Idee zum Projekt: Fördermittel für Kooperationsprojekte mit der Hochschule und Strategien für die Mitteleinwerbung
    Dr. Kai Blanck
    Referent der IHK Hessen innovativ

    Ab 18.00 Uhr Expertentische im World Café

    Moderation
    Vorstellung der Experten der Frankfurt UAS
    Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke

    Expertentische:
    Tisch 1: Digitalisierung der Produktion – Anforderungen an das Personal, Auswirkungen auf die Arbeitswelt und Bewältigungsstrategien
    Prof. Dr. Benjamin Bierwirth, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht
    Prof. Dr. Claus-Peter H. Ernst, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht
    Prof. Dr. Christian Rieck, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht

    Tisch 2: Service im Maschinen- und Anlagenbau, Daten-/Musteranalyse und Predictive Maintenance – neue Anforderungen und Möglichkeiten
    Prof. Dr. Andreas Pech, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften
    Prof. Dr. Dirk Stegelmeyer, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften

    Tisch 3: Digitales Produktions-, Prozess-, Qualitätsmanagement und Lean Management – Chancen für KMU
    Prof. Dr.-Ing. Thomas Rollmann, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften
    Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht

    Ergebnis und Abschluss

    19.00 Uhr
    Get-together

    Kontakt:
    Frankfurt University of Applied Sciences, Abteilung Forschung Weiterbildung Transfer, Kristiane Seidel, Telefon: 069/1533-2162, E-Mail: seidel@fwbt.fra-uas.de

    IHK Hessen innovativ, Dr. Thomas Niemann, Telefon: 069/2197-1562, E-Mail: t.niemann@frankfurt-main.ihk.de

    Weitere Informationen zur Abteilung Forschung Weiterbildung Transfer unter: http://www.frankfurt-university.de/forschung-transfer


    More information:

    http://kurzelinks.de/workshop-i40
    http://www.frankfurt-university.de/forschung-transfer


    Criteria of this press release:
    Business and commerce
    Economics / business administration, Information technology
    regional
    Scientific conferences, Transfer of Science or Research
    German


    Der Innovationsworkshop bringt die Expertise der Frankfurt UAS mit Mittelstand zusammen.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay