Kampf gegen Malaria: Insektenforscherin aus Kamerun für eineinhalb Jahre an der Universität Gießen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
10/05/2016 14:40

Kampf gegen Malaria: Insektenforscherin aus Kamerun für eineinhalb Jahre an der Universität Gießen

Lisa Dittrich Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Humboldt-Stipendium für Dr. Josiane D. Etang Touko – Wissenschaftlerin evaluiert Bio-Pestizide gegen Moskitos

    Wenn jahrelange Erfahrung im Kampf gegen Malaria auf das in Gießen entwickelte Forschungsgebiet Insektenbiotechnologie trifft: In den nächsten eineinhalb Jahren wird die kamerunische Biologin Dr. Josiane D. Etang Touko an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) an der Evaluierung von Bio-Pestiziden gegen Malaria-Mücken arbeiten. Die Alexander-von-Humboldt-Stiftung finanziert den Aufenthalt mit einem Georg-Forster-Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Dr. Etang Toukos Projekt wird in der Abteilung Insektenbiotechnologie im Pflanzenschutz (Prof. Dr. Marc F. Schetelig) angesiedelt. Die Arbeiten an der JLU werden zwischen 2016 und 2018 in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut sowie den Partnern in Kamerun, dem OCEAC (Organisation for the Coordination of Endemic diseases Control in Central Africa) und der Universität Duala, durchgeführt.

    Die Entwicklung und weitere Verbesserung der Bio-Pestizide ist angesichts des großen Zeitaufwandes sowie der nötigen Anzahl an Zielorganismen eine Herausforderung. Innovative Testverfahren werden daher dringend benötigt, um die Aktivität der potentiellen Substanzen gegen Larven und Adulte Moskitos zu charakterisieren. Das Ziel des Projekts ist daher die Entwicklung eines Verfahrens, mit dem im Anschluss große Mengen an Substanzen an Moskitos getestet werden können.

    Dr. Etang widmet sich seit dem Beginn ihrer wissenschaftlichen Laufbahn der Bewertung von neuen Werkzeugen gegen Insekten und der Forschung an Malariavektoren im Hinblick auf die Schädlingsbekämpfung. Die erfahrene Forscherin promovierte im Jahr 2003 zum Thema „Biologie der Insekten und Bekämpfung der von ihnen übertragenen Krankheiten“ an der Universität Yaoundé I. Im Jahr 2006 kam sie zur OCEAC, wo sie als Senior-Forscherin im Malaria-Forschungslabor tätig ist. Parallel zu ihrer Forschungstätigkeiten wurde sie 2011 zunächst Koordinatorin und dann regionale leitende Chefin eines Bekämpfungsprogramms gegen Malaria. Nachdem sie drei Jahre lang als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duala gearbeitet hatte, lehrt sie dort seit dem Jahr 2010 als Dozentin für „Parasitologie und Biologie der Insekten“.

    Kontakt:

    Prof. Dr. Marc F. Schetelig
    Institut für Insektenbiotechnologie
    Winchesterstr. 2, 35394 Gießen
    Telefon: 0641 99-39504
    E-Mail: marc.schetelig@agrar.uni-giessen.de


    More information:

    https://www.humboldt-foundation.de/web/georg-forster-stipendium.html


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Biology
    transregional, national
    Cooperation agreements, Personnel announcements
    German


    Dr. Josiane D. Etang Touko.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay