idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
10/10/2016 15:10

Professor Antonio Ponsetto verstorben

Christoph Sachs Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Philosophie München

Die Hochschule für Philosophie trauert um ihren langjährigen Professor Antonio Ponsetto SJ. Er verstarb in der Nacht zum Sonntag, 9. September 2016, im Alter von 90 Jahren im italienischen Gallarate, wohin der Jesuit vor wenigen Monaten zurückgekehrt war. „Antonio Ponsetto war nicht nur bei seinen Studierenden hoch angesehen und äußerst beliebt“, würdigte Hochschul-Präsident Johannes Wallacher den Professor für Geschichte der Philosophie und Philosophische Anthropologie.

„Mit seinen Vorlesungen und Seminaren zur Phänomenologie Edmund Husserls und anderen Themen war er über viele Jahre eine feste Größe im Lehrkörper der Hochschule und eine große wissenschaftliche und menschliche Bereicherung“, betonte Wallacher. Von 1988 bis zum August 2016 lehrte und forschte Ponsetto als Professor in der Kaulbachstraße. Bereits seit 1984 bot er regelmäßig als Lehrbeauftragter Professor Lehrveranstaltungen an der Hochschule für Philosophie an.

Geboren wurde Ponsetto 1936 im italienischen Cuneo. 1952 trat er in den Jesuitenorden ein. Von 1972 bis 1974 lehrte er als Professor für Philosophie in Gallarate und wurde im Anschluss Direktor der Comunità di Ricerca in Mailand, bevor er nach München wechselte.


Attachment
attachment icon Pressemitteilung als PDF

Addendum from 10/10/2016

Korrektur (Satz 2, Altersangabe): "Er verstarb in der Nacht zum Sonntag, 9. September 2016, im Alter von 80 Jahren im italienischen Gallarate, wohin der Jesuit vor wenigen Monaten zurückgekehrt war."

Addendum from 10/13/2016

Korrektur (Satz 2, Altersangabe und Monat): "Er verstarb in der Nacht zum Sonntag, 9. Oktober 2016, im Alter von 80 Jahren im italienischen Gallarate, wohin der Jesuit vor wenigen Monaten zurückgekehrt war."


Criteria of this press release:
all interested persons
Philosophy / ethics, Religion
regional
Personnel announcements
German


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).