idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
05/02/2017 12:03

Deutsche Mathematiker-Vereinigung lobt dieses Jahr wieder zwei Medienpreise aus

Thomas Vogt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Mathematiker-Vereinigung

    Berlin. Dieses Jahr lobt die Deutsche Mathematiker-Vereinigung wieder zwei Medienpreise für Mathematik aus: Beim Journalistenpreis, der mit 1000 Euro dotiert ist, wird ein Journalist oder eine Journalistin für einen besonders gelungenen Einzelbeitrag zur Mathematik in einem tagesaktuellen Medium ausgezeichnet. Den Medienpreis, dotiert mit 5000 Euro, gibt es für herausragende Leistungen bei der Darstellung von Mathematik in der Öffentlichkeit. Die Preisgelder stiftet zum wiederholten Mal die Berliner Walter de Gruyter Stiftung.

    Der Medienpreis kann an Medienvetreter gehen aber auch an Wissenschaftler, die neue Zugänge zur Mathematik erschließen. Bewerbungen für beide Preise sind ab sofort und bis 31. Juli 2017 möglich. Das Werk darf dann nicht älter als zwei Jahre sein. Die Entscheidung trifft eine fünfköpfige Jury aus Vertretern der DMV und der Walter de Gruyter Stiftung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verleihung der Preise erfolgt im November 2017 bei einem Festakt in Berlin. Die Preisgelder stiftet die Berliner Walter de Gruyter Stiftung.

    „Mit der Vergabe der Medienpreise möchten wir Journalisten und Wissenschaftler dazu ermutigen, neue Wege zur Präsentation von Mathematik zu gehen.“, sagt Professor Michael Röckner, Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. „Auch danke ich der Walter de Gruyter Stiftung sehr, dass sie uns bei diesem Wunsch seit vielen Jahren unterstützt.“

    Ab sofort sind Kandidatinnen und Kandidaten aufgefordert, sich für einen oder beide Preise zu bewerben. Von Bewerberinnen und Bewerbern um den Journalistenpreis erbitten wir per E-Mail ein (max. drei) Einzelwerke sowie einen Lebenslauf in Stichpunkten; für den Medienpreis benötigen wir eine (max. dreiseitige) Beschreibung/Dokumentation der zu prämierenden Aktivitäten. Bewerberinnen und Bewerber um die Preise geben mit ihrer Bewerbung ihr Einverständnis, dass ihr Werk in Zusammenhang mit dem Wettbewerb in den DMV-Mitteilungen, verlegt im De Gruyter Verlag, abgedruckt werden darf.

    Bewerbungen schicken Sie bitte per E-Mail bis 31. Juli 2017, 24:00 Uhr, an:

    Deutsche Mathematiker-Vereinigung
    Medienbüro Mathematik
    Freie Universität Berlin
    Prof. Günter M. Ziegler
    E-Mail: ziegler@math.fu-berlin.de


    More information:

    http://www.dmv.mathematik.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Mathematics, Physics / astronomy, Social studies, Teaching / education
    transregional, national
    Contests / awards, Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).