idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
05/30/2017 12:47

T20 überreichen G20-Empfehlungen an Bundesregierung

Tanja Vogel Stabsstelle Kommunikation
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

    Die internationale Think Tank-Gruppe Think 20 (T20) hat Kanzleramtschef Peter Altmaier heute auf dem T20-Gipfel „Global Solutions“ in Berlin 20 Handlungsempfehlungen für die G20 überreicht. Das Dokument mit dem Titel „20 Solution Proposals for the G20“ enthält Lösungsvorschläge für globale Herausforderungen wie den Klimawandel, Ungleichheit oder Digitalisierung und appelliert an die G20, dazu konkrete Beschlüsse umzusetzen.

    Gemeinsame Pressemitteilung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) und des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE)

    Die internationale Think Tank-Gruppe Think 20 (T20) hat Kanzleramtschef Peter Altmaier heute auf dem T20-Gipfel „Global Solutions“ in Berlin 20 Handlungsempfehlungen für die G20 überreicht. Das Dokument mit dem Titel „20 Solution Proposals for the G20“ enthält Lösungsvorschläge für globale Herausforderungen wie den Klimawandel, Ungleichheit oder Digitalisierung und appelliert an die G20, dazu konkrete Beschlüsse umzusetze

    Überreicht wurde das Dokument von den beiden T20-Vorsitzenden Dennis J. Snower, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel (IfW), und Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn. Die T20 sind ein Zusammenschluss von Think Tanks der G20-Länder mit dem Ziel, forschungsbasierte Politikempfehlungen an die G20-Entscheider auszusprechen. Die 20 Handlungsempfehlungen basieren auf der Arbeit von über 300 Wissenschaftlern aus renommierten Forschungsinstituten und Think Tanks, die in zwölf Arbeitsgruppen Politikempfehlungen für verschiedene Themen erarbeiteten.

    Die 20 Handlungsempfehlungen betreffen die Themenfelder:

    - Digitalisierung
    - Entwicklung einer stabilen, nachhaltigen und widerstandsfähigen Weltwirtschaft
    - Klima- und Finanzpolitik
    - Hungerbekämpfung, Reduzierung von Ungleichheit und Umgang mit unfreiwilliger Migration
    - Die Agenda 2030 – ein genereller Rahmen für die Entwicklung der Menschheit und gemeinsamen Wohlstands

    Den G20 wird unter anderem empfohlen, mehr gegen den Klimawandel zu tun und CO2-armes Wirtschaftswachstum zu fördern, im Hinblick auf die Digitalisierung bei der Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik enger zusammenzuarbeiten und die G20 um einen ständigen Sitz für die Afrikanische Union zu erweitern.

    Auf dem T20-Gipfel „Global Solutions“, der noch bis heute Abend dauert, diskutieren rund 800 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über die von den Arbeitsgruppen erarbeiteten Politikvorschläge, unter ihnen EU-Kommissar Günther Oettinger, Kanzleramtsminister Peter Altmaier, Umweltministerin Barbara Hendricks, Post-Vorstandschef Frank Appel, Boeings Europa-Präsident Sir Michael Arthur und Wirtschaftsnobelpreisträger wie George Akerlof und Edmund Phelps.
    Peter Altmaier nimmt die „20 Solutions for the G20“ entgegen. Fotos von Übergabe und Rede.

    Weitere Fragen richten Sie bitte an:

    Stefan Sukale
    Leiter Kommunikation
    T +49 30 29021 15572
    Mobil +49 172 382 71 57
    stefan.sukale@global-solutions.international
    GLOBAL SOLUTIONS - For G20: The Think 20-Summit
    c/o Verlag Der Tagesspiegel GmbH
    Askanischer Platz 3
    10963 Berlin | Germany
    Twitter: @GlobSols, #t20germany
    www.global-solutions.international

    G20-Insights-Platform
    Medienansprechpartner:
    Mathias Rauck
    Kiel Institute for the World Economy/
    Institut für Weltwirtschaft (IfW)
    T +49 431 8814-411
    mathias.rauck@ifw-kiel.de

    Tanja Vogel
    German Development Institute /
    Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
    T +49 228 94 927-264
    presse@die-gdi.de


    More information:

    http://www.t20germany.org Read the „20 Solutions for the G20“ and learn more about the T20
    http://www.g20-insights.org Find all policy briefs produced by the T20 on this platform


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars
    Economics / business administration, Environment / ecology, Oceanology / climate, Politics, Social studies
    transregional, national
    Scientific conferences, Transfer of Science or Research
    German


    v.l.: Dennis Snower, Peter Altmaier, Dirk Messner


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay