idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
06/19/2017 13:17

TU Berlin: Lange Nacht 2017 - China in 6:40 Minuten und Lehrer auf Probe

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Das Haus des Lernens in der Marchstraße 23 präsentiert zur Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni 2017 ein abwechslungsreiches Programm

    Pecha Kucha Campus über das Reich der Mitte
    20 Bilder à 20 Sekunden: In 6 Minuten und 40 Sekunden pro Vortrag erfahren die Besucherinnen und Besucher im Haus der Lernens Neues zu den Themen Mobilität, Urbanisierung und Datenflüsse in China.

    Zeit: Samstag, 24. Juni 2017, 17.00 und 22.30 Uhr
    Ort: Haus des Lernens, Lounge, Marchstr. 23, 10587 Berlin

    China von oben
    Der Fotograf Frank P. Palmer begleitete mit der Kamera über mehrere Jahre chinesische Wanderarbeiter beim Bau des China Central Television Headquarters in Peking. Das China Center der TU Berlin präsentiert zur Langen Nacht seine Ausstellung „CCTV – China von oben“.

    Lehrerin und Lehrer auf Probe
    Lehrerinnen und Lehrer haben die verantwortungsvolle Aufgabe, Kindern und Jugendlichen die Welt näherzubringen. In einem Klassenraum können Interessierte ihr Talent testen und kniffelige Lehreraufgaben lösen.

    Zeit: Samstag, 24. Juni 2017, 17–24 Uhr
    Ort: Haus des Lernens, Marchstr. 23, 10587 Berlin

    Journalisten und Journalistinnen sind herzlich zur Langen Nacht der Wissenschaften eingeladen.

    Veranstaltungen im Haus des Lernens zur Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin: http://www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-des-lernens/

    Das gesamte Programm zur Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin und Ticketinformationen unter: www.lndw.tu-berlin.de

    Die Lange Nacht an der TU Berlin in Social Media Kanälen:
    #lndw17 #tuberlin
    https://www.facebook.com/LNdW.TU.Berlin

    Fotomaterial zum Download
    www.tu-berlin.de/?id=186051

    Gesamtübersicht zur LNDW 2017 in Berlin und Potsdam: www.lndw17.de

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Stefanie Terp
    Pressesprecherin der TU Berlin
    Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
    Tel.: 030 314-23922
    E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de


    more information:

    http://www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-des-lernens/
    http://www.lndw.tu-berlin.de
    http://www.tu-berlin.de/?id=186051


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Art / design, Information technology, Social studies, Teaching / education
    transregional, national
    Cooperation agreements, Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).